+3 Magazin September 2019 - Page 24

+3 24 › Sebastian Funk, Lehrer an einer digitalen Vorreiterschule Alle profitieren An meiner Schule unterrichten wir seit acht Jahren mit digitalen Me- dien. Grundlage ist dabei die Eins- zu-eins-Ausstattung unserer Schü- lerinnen und Schüler sowie aller Lehrkräfte mit Tablets. Dabei sind diese ein weiteres, eben digitales, Werkzeug für optimales Lernen und Lehren. Alle Unterrichts- und Lern- räume sind mit WLAN, Beamern, Whiteboards und flexiblen Möbeln ausgestattet. Die Kombination aus Jens Kosche, Vorstand game – Verband der deutschen Games-Branche Spielerisch lernen Die Klassenzimmer in Deutschland sind leider noch viel zu wenig digital. Wir brauchen dringend nicht nur die entsprechende Infrastruktur samt schnellem Internet, sondern auch eine Integration digitaler Lernmittel in alle möglichen Schulfächer. Wenn das geschafft ist, sollten wir vielleicht auch darüber nachdenken, wie man digitale Spiele nutzbringend einset- zen kann. Digitale Spiele haben im modernen Medienangebot längst ihren festen Platz neben Filmen, Büchern oder Musik. Sie erfüllen den großen Wunsch, die durch das Fernsehen geprägte mediale Realität interaktiv zu machen, bieten Impul- se zum aktiven Handeln und Mög- lichkeiten zum sozialen Austausch. Bei richtiger Anleitung können sie moderner technischer Ausstattung und angenehmer Lernumgebung ist es, die sowohl die Lernenden als auch die Lehrenden motiviert. Dies zeigt sich nicht nur im alltäglichen Unterricht. Gerade das individuel- le Lernniveau unserer Schüler wird durch die diversen Möglichkeiten der digitalen Technik nachweislich verbessert. Dank digitaler Lernkurse, Lektüren als E-Book oder Materi- al, das von den Lehrkräften selbst erstellt und angeboten wird, ist der Lernort variabel. Schule kann so neu gedacht werden. Konkret bedeutet das, dass wir sehr viel besser auf die Bedürfnisse des einzelnen Schülers eingehen können. Lernt der eine bes- ser in der Gruppe, braucht die andere eher Ruhe. Mit der digitalen Technik ist die Realisierung der Schülerbe- dürfnisse kein Problem. Eine On- line-Recherche mit anschließender Präsentation und Diskussionsrunde kann so im Klassenraum, unter den Bäumen auf dem Schulhof oder von zu Hause aus vorbereitet werden. Digitale Technik im Klassenzimmer bereichert nicht nur das Lernen, son- dern auch das Lehren enorm. ANALOGES LERNEN Jeder zweite Schüler nutzt digitale Medien im Unterricht selten bis gar nicht Täglich Mehrmals pro Woche Einmal pro Woche 7% 20% 15% 13% 33% 17% Seltener Nie Im Unterricht 45% 12% Zum eigenständigen Lernen 31% 5% Umfrage unter 976 Schülerinnen und Schülern zwischen 12 und 19 Jahren, 2017; Abweichung von 100 Prozent durch Rundung Quellen: mpfs, iwd an Schulen einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Spielerische Elemente fin- den unter dem Stichwort Gamifica- tion bereits Eingang in andere Le- bensbereiche, warum also nicht auch in die Pädagogik? Viele Kernkompe- tenzen, die Gamer durch das Com- puterspielen entwickeln, können im schulischen und später im berufli- chen Alltag genutzt werden. Denn Fähigkeiten wie Fleiß und Ausdauer, Teamfähigkeit und Ressourcenma- nagement sind in der Arbeitswelt überall gefragt. Dirk Scholz, Leser Im Investitionsstau Klassenzimmer können immer nur so digital sein, wie die Politik fä- hig oder auch unfähig ist. Wenn es in die Schule reinregnet, weil das kaputte Dach seit Jahren nicht re- pariert wird und die Toiletten wo- chenlang wegen Verstopfung nur eingeschränkt nutzbar sind, ist den Schülern und den Lehrkräften ein digitales Klassenzimmer egal. In der Schule meines Sohnes gibt es en- gagierte Lehrkräfte, die aber auch damit beschäftigt sind, die veraltete Technik am Laufen zu halten und die selber nicht wissen, wie in Zu- kunft der Unterricht gestaltet wer- den kann, weil nicht die fehlende di- gitale Ausstattung das Problem ist, sondern weil schlicht und einfach Räume für den Unterricht fehlen. Man kann sich immer wieder wun- dern, warum steigende Schülerzah- len für die Politik scheinbar völlig überraschen vom Himmel fallen. Sie muss ihre Hausaufgaben machen und schnell ausreichend neue Schu- len bauen und bestehende Schulen sanieren. Damit die digitalen Klas- senzimmer auch irgendwo unterge- bracht werden können. Anzeige SCHUL-IT IT-Infrastruktur & Hardware IT-Arbeits- & Präsentations- umgebungen Klassenraum- Management Mythware® Interaktives Lehren, Lernen, Präsentieren & Mitmachen Classroom out of the Box Mobiles Klassenzimmer, fl exibel & digital Digitales Bestell- & Abrechnungssytem i-NET Menue® Schulverpfl egung i-NET Menue® Schulkosten i-NET Menue® Betreuung i-NET Menue® Schließfach Sicherheit für Ihre IT-Systeme PC-Sheriff ® Mail-Sheriff ® (Spam- & Virenschutz) Time for Kids (Firewall & Schulfi lter) Digitales Info-System HyScreen® Digital Signage als Informations- & Kommunikationssystem Homepage für Ihre Schule SCHOOL CARD Professionelle Webseitenerstellung inkl. Wartung & Hosting Desktop Virtualisierung IT-Managementlösung für unterschiedliche Systemumgebungen www.schwarz.de DIGITALPAKT SCHULE Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zur digitalen Schule! Mit unseren IT-Lösungen nutzen Sie den DIGITALPAKT SCHULE für maßgeschneiderte digitale Bildungsinfrastrukturen! www.schwarz-distribution.de/digitale-schule Kontaktieren Sie uns für den Ausbau Ihrer digitalen Bildungsinfrastrukturen Telefon: 09181 - 48 55 124 schwarz computer systeme ›