+3 Magazin September 2019 - Page 23

Anzeige „WIR WOLLEN DIE BILDUNG DER ZUKUNFT MITGESTALTEN.“ START NEXT LEVEL! – ERLEBNISORIENTIERTES LEHREN UND LERNEN MIT DEM CONRAD EDUCATION TEAM Wie nah ist Conrad mit seinen Education-Angeboten dran am Lehrplan? Da die aktuellen Lehrpläne für digitale Themen recht wenig anbieten, müssen Lehrkräfte selbst kreativ werden, um einen Lehrplanbezug herzu- stellen. Und hier kommen wir ins Spiel: Im Aus- tausch mit uns – zum Beispiel im Rahmen von Workshops und Vorträgen bei Lehrerkonferenzen und Fachmessen – lässt sich klären, wie man 3D- Drucker, Tablets, Smartphones oder Geräte zur di- gitalen Messwerterfassung in Verbindung mit dem jeweiligen Fach im schulischen Alltag integrieren und einsetzen kann. Sie stehen Schulen also auch bei Fragen zur Unterrichtsgestaltung aktiv zur Seite? Bildung im Blick: Jeanett Tschiersky vom Conrad Education Team Bildungseinrichtungen sollen und wollen digitaler werden. Neben unklarer Zuständigkeit und Finanzie- rung stellt sich die große Frage nach der Auswahl pas- sender Geräte und Lernwerkzeuge und deren sinnvol- ler Einbindung in den Unterricht. Jeanett Tschiersky, Director Strategic Marketing Maker & Education bei Conrad Electronic, erklärt, wie sie und ihr Team hier unterstützen können. Ganz genau. Nehmen wir das Thema „Einfache Stromkreise“: Hier kombinieren wir Theorie und Praxis, indem Schülerinnen und Schüler im Rahmen unserer Lötkurse lernen, wie sie Mini-Taschenlam- pen, elektronische Würfel oder kleine Solarlampen zum Leuchten bringen. Unsere Fortbildungen zu Programmierung und Robotik eröffnen Lehrenden außerdem ein markenunabhängiges Kennenlernen innovativer Lernwerkzeuge für den MINT-Unterricht, um ihren Klassen erlebnisorien- tiertes Lernen zu ermöglichen. Auch das Thema Digitalpakt ist auf unserer Agen- da: Unter anderem bieten wir eine IST-Analyse zur Frage „Wie digital ist Ihre Schule?“ an, um auf Basis dessen die Schulen bei der Erstellung ihres techni- schen und medienpädagogischen Konzepts zu unter- stützen. Was bringt einer Schule eine Kooperation mit einem Unternehmen wie Conrad Electronic? Digitalisierung ist unheimlich agil, sodass es hier in vielen Bereichen, also nicht nur in Schulen, Nach- hol- und Entwicklungsbedarf gibt. Gerade deshalb sind wir der Meinung, dass es sinnvoll ist, mit Bil- dungsträgern Hand in Hand zu arbeiten. Unser Ziel ist es, das Interesse der Kinder und Jugendlichen zu wecken, ihr Verständnis für digitale Zusammenhän- ge zu erweitern und nachhaltiges Learning by Doing zu ermöglichen. Im Rahmen unserer Conrad Acade- my bieten wir deshalb auch in den Conrad Filialen verschiedene Kurse zu Tablet-Nutzung, Löten, Pro- grammieren oder 3D-Druck an – nicht nur für Schü- ler und Lehrkräfte, sondern für jedermann. Zum Weiterlesen: conrad.de/education und conrad.de/academy Technik-Themen erlebbar machen: Das ist das Ziel des Conrad Education Teams Frau Tschiersky, was hat Conrad Electronic mit dem Thema Bildung am Hut? Statt mit Expertenwissen hinterm Berg zu halten, hat Conrad seinen Kunden schon immer den zur Tech- nik passenden Content bereitgestellt: Bereits unser Unternehmensgründer Max Conrad bot Kompo- nenten zum Selbstbau von Detektorempfängern an und stellte 1937 auf der Berliner Funkaus- stellung den ersten Fernsehbaukasten vor, begleitet von einem Handbuch mit dem Titel „Fernsehen von A bis Z“. Technik also nicht einfach nur verkaufen, sondern Wissen weitergeben – an diesem Ziel hat sich bis heute nichts verändert, gerade und vor allem im Education-Bereich. Wie genau sieht dieser Wissenstransfer für Bildungseinrichtungen aus? Als einer der führenden Omnichannel- Anbieter für Technik und Elektronik sind wir verlässlicher Partner für alle Bildungseinrichtungen, die sich di- gitalisieren wollen und auf der Suche nach anwenderorientierter technischer Ausstattung und innovativen Lern- werkzeugen sind. Die Leidenschaft des Conrad Education Teams konzentriert sich im Zuge dessen darauf, mit prakti- scher Weiterbildung die Bildung der Zu- kunft mitzugestalten: Unser gemeinsam mit Lehrkräften entwickeltes und kostenfrei abrufbares 3D-Druckbuch beispielsweise gibt konkrete Lernkonzepte inklusive Praxistipps und Materialien rund ums Thema 3D-Druck an die Hand. Außerdem stehen wir dem Entwick- lernachwuchs bei „Jugend forscht“-Projekten und Robotik-Wettbewerben mit unserem Know-how und mit Material zur Seite. © C o nr a tr le c d E ic/ on g ni He n e Sv