+3 Magazin Oktober 2021 - Page 4

4
+ 1
WIR FRAGEN :

WOMIT WERDEN UNTERNEHMEN

ZUKUNFTSFÄHIG ?

© iStock ./ clu
Bereits in den 1930er-Jahren wurden erste Versuche unternommen , E-Fahrräder in größerer Zahl zu produzieren . Quelle : Radonline . de
Philipp Westermeyer , Medienunternehmer , Podcaster und Buchautor
Berührungspunkte schaffen
Ein für die Zukunftsfähigkeit zentraler Ansatz stammt aus der Tech-Sprache : Velocity . Da geht es um die Frage , wie schnell man digitale Innovation überhaupt umsetzen kann . Konkret gefragt : Welche Ingenieure habe ich ? Wie arbeiten sie zusammen ? Wie gut laufen Freigabeprozesse ? Neben dem digitalen Assessment sind die „ Story Stocks “ ein gutes Beispiel für Zukunftsfähigkeit : Firmen , die eine Geschichte erzählen und sich daran auch halten – und die es damit schaffen , ihren Investoren zu vermitteln , dass
es für eine gewisse Zeit in Ordnung ist , keine Gewinne zu machen . Anstatt auf Dividenden zu setzen , arbeitet man daran , dass die Firma wertvoller wird . Im besten Fall entwickelt man wirklich langfristige Ziele und verzichtet dafür auf kurzfristige Ausschüttungen . Ein weiterer entscheidender Punkt ist der Kampf um Berührungspunkte : Wie schaffe ich Berührungspunkte zu meinen Kunden ? Amazon hat mit Prime einen dauerhaften Berührungspunkt geschaffen , Sixt hat sich auch für andere Mobilitätslösungen geöffnet . Auch bei der Suche nach diesen Berührungspunkten muss man akzeptieren , dass nicht jeder von ihnen sofort zu einer Transaktion führt . Diese Punkte haben in der heutigen Welt einen ganz neuen Wert . Und natürlich ist auch das Produkt selbst so ein Berührungspunkt : Die Zeiten , in denen man mit einem halbwegs guten Produkt erfolgreich sein kann , sind lange vorbei .
Céline Flores Willers , Unternehmerin
Ansprüche ändern sich
Zukunftsfähig sein bedeutet , Trends als erstes zu erkennen . Was es dazu braucht , sind aufmerksame , clevere Talente . Talente , die eben dieses Gespür mitbringen und entsprechende Produkte entwickeln . Zukunft ist also gleich Talent . Und was suchen , brauchen und fordern diese jungen Talente ? Als Unternehmerin haben sich für mich drei Kernwerte herauskristallisiert : Freiheit , Sinnhaftigkeit und Wertschätzung . Mit Freiheit einher geht vor allem das Thema Remote Work – und warum nicht gleich Remote first ? Ich behaupte : Wir sind die erste Generation , die dazu fähig
ist , Teamgeist auch ohne reale Begegnungen aufzubauen . Wir besorgen uns online die „ Pille danach “, finden bei Linkedin unseren Traumjob und halten online Kontakt zu unseren wichtigsten Bezugspersonen . Für Unternehmen bedeutet Remote : Sie sind bei ihrer Suche nach Talenten nicht mehr an einen Standort gebunden . Abgesehen davon ist Geld allein – für eine im Wohlstand geborene Generation – nicht mehr der einzige Anreiz . Anstelle dessen tritt Sinnhaftigkeit . Unsere Generation möchte nach der Arbeit glücklicher sein als vor der Arbeit . Sie möchte Lebenszeit einsetzen für etwas , das sich lohnt . Und Wertschätzung ? Während das „ Einstempeln “ suggeriert , eine Ressource zu sein , die ausgewechselt werden kann , holt Anerkennung uns da ab , wo es uns berührt . Lobende Worte werden zum Antreiber . Also worauf wartest du ? Andere loben kostet übrigens nichts .