+3 Magazin Oktober 2020 - Page 8

8
+ 1
Christian Spancken , Strategieberater , Referent und Buchautor
Gewollter Wandel
Wirtschaft , Medien , Bildung , Organisationen – Digitalisierung betrifft alle . Doch wie kann tiefgreifender Wandel wirklich gelingen ? Unternehmen
suchen die Antwort zu oft in Prozessoptimierungen und Softwarelösungen . Erst wenn sie sich mit ihrem Kern , ihrem Geschäftsmodell und ihrer Beziehung zum Kunden auseinandersetzen , gelingt die Transformation . Dabei geht es nicht mehr zwingend um neueste technische Innovation oder das x-prozentig optimierte Produkt , sondern um echte Kundenerlebnisse und faire , transparente und flexible Kundenbeziehungen . Wir erleben in vielen Branchen
den Wandel von Geschäftsmodellen . Investitionsgüter werden in Servicemodelle umgewandelt : Handwerker bezahlen nicht mehr für die Bohrmaschine , sondern für die Anzahl Bohrlöcher , Barista nicht mehr für die High-End-Kaffeemaschine , sondern für die Menge Espressos . Kundenbeziehungen werden flexibler , digitale Plattformen schaffen Abrechnungsmodelle , Internet-der-Dinge-Anwendungen bringen Geräte ins Netz und in Kombination mit digitalen
Vertriebswegen entstehen völlig neue Angebote . Selbst im Maschinenbau geht es nicht mehr um das nächste tolle Feature , sondern um belastbare Prognosen von Ausbringungsmengen und Produktqualitäten . Konsequent gedacht und umgesetzt , nutzen Anbieter dann digitale Lösungen ganz selbstverständlich und nicht zwanghaft und technokratisch . So gelingt echte Transformation – mithilfe der Digitalisierung und nicht um ihrer selbst willen .
NACH CORONA Welche Trends könnten bleiben
Virtual Conferencing 85 %
Homeoffice 84 %
Virtuelle Bildungsangebote ( z . B . virtueller Museumsbesuch ) 54 %
KI-gestützte Prognosen / Vorhersagen für Pandemien oder andere Katastrophen 49 %
Private digitale Kommunikation , Social Networking 2.0 ( Revival und neue Tools ) 45 %
E-Commerce Push 37 %
Home Schooling / Remote Education 32 %
Entschleunigung , veränderte Tagesroutinen ( höhere Flexibilität ) 22 %
Virtuelle Sportangebote 18 %
Quellen : Bertelsmann Stiftung , Münchner Kreis , TUM
Ertan Özdil , Gründer und Geschäftsführer weclapp
Teamwork neu definiert
Die Cloud ist der stärkste Treiber der digitalen Transformation . Dass über die Cloud eine Vielzahl von Usern auf dieselben Daten zugreifen und man Anwendungen komplett mittels Browser ausführen kann , war für weclapp
Umfrage unter 211 Digitalisierungs- , Technologie- und KI-Experten aus Deutschland , April 2020 ; Mehrfachnennungen möglich
DIES IST EINE GESPONSERTE ANTWORT , ALSO EINE ANZEIGE
die Initialzündung . Seit 2013 ist unsere Software auf dem Markt : eine cloudbasierte , universelle ERP-Plattform ( Enterprise Ressource Planning ), die alle Geschäftsprozesse vereint , die ein Unternehmen braucht – von der Kundenverwaltung und Angebotserstellung bis hin zur Warenwirtschaft und Buchhaltung . Den Nutzen von Cloud Computing spüren unsere Kunden täglich . Ihre Mitarbeiter haben jederzeit und überall Zugriff auf weclapp . Um mit der Software sofort alle Geschäftsprozesse digital zu bearbeiten , benötigen Anwender lediglich einen Browser und eine Internetverbindung . weclapp macht Unternehmen zu Teams , die
Thomas Middelhoff , Ex-Manager und Tech-Pionier
Konsequenz schlägt Bewahrertum
Das Management einer digitalen Transformation ist zeitintensiv , beansprucht in der Regel größere finanzielle Ressourcen bei ungewissem
Hand in Hand arbeiten , und unterstützt vor allem Startups ( mehr unter : weclapp . com / de / startup-programm ). Die Sicherheit sensibler Daten ist natürlich garantiert , alle Daten werden auf eigenen Servern in Deutschland gespeichert . weclapp hat heute mehr als 3.000 Kunden aus 35 Ländern : von Startups über Mittelständler bis zu Großunternehmen verschiedener Branchen . In Zukunft soll weclapp führender Anbieter für cloudbasierte ERP-Plattformen in Europa werden . Während die Konkurrenz erst noch Cloud-Systeme entwickelt , nutzt weclapp seinen Vorsprung und arbeitet bereits an „ ERP 4.0 “ mit KI-basierten Funktionen .
Ausgang und hat erst zeitversetzt positiven Einfluss auf die Ergebnisse . Diese Tatsache trifft auf Manager , die in Quartalsergebnissen denken und das Risiko scheuen , das sich bei einem Misserfolg für ihren Arbeitsplatz ergeben könnte . Sie sind stattdessen eher bestrebt , bequem und sicher ihre Pensionsgrenze zu erreichen . Kreativität zum „ Out of the box “ -Denken und Kraft zum Umsetzen disruptiver Strategien fehlt dann häufig . In der Regel wird damit verbunden das Ziel der Marktführerschaft verfolgt , dem sich alles andere unterzuordnen hat . Dieses Verhalten kennzeichnete die Strategie der Volumenhersteller in der Automobilindustrie zumindest ab dem Jahr 2000 . Die konsequente Transformation in Richtung CO 2 -Reduzierung , E-Mobilität und Digitalisierung wurde nicht als Priorität verfolgt . Ein Elon Musk wäre in deutschen Management-Etagen völlig unvorstellbar . Jemand , der Visionen hat , dabei operativ ausgerichtet pragmatisch ist , sehr hart arbeitet , gelegentlich Marihuana raucht und das Establishment mit seinen Ideen herausfordert , säße in Deutschland in der Psychiatrie oder im Gefängnis , nicht aber im Sessel des Vorstandsvorsitzenden eines Unternehmens , das zwischenzeitlich bei der Marktkapitalisierung nicht nur die Daimler AG , sondern die Summe der deutschen Autobauer überholt hat .

DIES IST EINE GESPONSERTE ANTWORT , ALSO EINE ANZEIGE WENN DAS EIGENE WOHNZIMMER ZUM SHOWROOM WIRD

Besonders traditionelle Branchen wie etwa der Möbelhandel haben oftmals Schwierigkeiten , wenn es um digitale Transformation geht . Doch als Corona-bedingt die meisten Geschäfte schließen mussten , setzte auch dort ein Umdenken ein . Heutzutage ist es nämlich möglich , dass die eigene Webseite mithilfe von 3D-Technologien zum
Showroom wird .
So kann etwa mit Produktkonfiguratoren ein Sofa bequem von zu Hause aus zusammengestellt und von allen Seiten virtuell angesehen werden . Anschließend platziert es der Interessent per Augmented Reality direkt in das eigene Wohnzimmer . Dadurch lässt sich ein sehr guter erster Eindruck vermitteln , welchen Effekt das Möbelstück im eigenen Zuhause haben wird . Selbst Polstertexturen können durch präzises Heranzoomen nachgefühlt werden .
Produktkonfiguratoren bieten viele Vorteile : von der Absatzförderung über die Retourenreduzierung bis zum Aufbau neuer Geschäftsmodelle . Da sich Bestellungen automatisch erfassen und weiterleiten lassen , können Konfiguratoren das Herzstück digitaler Verkaufsprozess-Transformation bilden . Wir von ObjectCode sind jedoch überzeugt , dass diese Transformation nur erfolgreich sein kann ,
Prof . Dr . Mark Harwardt , Strategisches Marketing ObjectCode wenn sie nicht Technologie-getrieben , sondern Business-getrieben ist . Es geht nicht darum , jedem Trend blind zu folgen , sondern individuell abzuwägen , welche Chancen und Risiken mit einer Technologie verbunden sind .
Daher setzen wir mit Produktkonfiguratoren , 3D-Modellierung , Augmented Reality und Rendering auf ein breites Spektrum an 3D-Technologien . Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir die passenden Lösungen – von günstigen Fertiglösungen bis hin zu aufwendigen Individualprogrammierungen . Wir helfen unseren Kunden dabei , die Potenziale der 3D-Technologien voll auszunutzen !
Mehr Informationen unter : objectcode . de