+3 Magazin Oktober 2020 - Page 12

12
+ 2
Uta Burghard , Competence Center Energietechnologien und Energiesysteme , Fraunhofer- Institut für System- und Innovationsforschung ( Fraunhofer ISI )
Runter vom hohen Mobilitätsniveau
Der Umstieg auf die Elektromobilität hat begonnen und wird das Verkehrssystem nachhaltiger machen . Damit die breite Masse Elektroautos nutzt , brauchen wir eine Vereinheitlichung der Bezahlsysteme bei öffentlichen Ladestationen . Denn sichtbare und leicht nutzbare öffentliche Ladestationen können die sogenannte Reichweitenangst mindern – die Angst , mit dem Elektroauto nicht sein Ziel zu erreichen . Daneben ist ein weiter wachsender Gebrauchtwagenmarkt wichtig – vor allem für private Haushalte . Doch ein Umstieg auf alternative Antriebe reicht nicht aus für eine nennenswerte Reduktion der CO 2 -Emissionen im Verkehr . Wenn wir eine Klimakatastrophe abwenden wollen , müssen wir runter vom hohen Mobilitätsniveau . Ein Wandel der Mobilität ist möglich durch große gesellschaftliche Krisen wie die Corona-Pandemie oder die Klimakrise . Die Corona-Pandemie könnte einen kulturellen Wandel anstoßen , bei dem der Wert von Mobilität abnimmt . Anzeichen dafür gibt es nicht nur bei Privatpersonen , sondern
auch in Unternehmen . Aber was wird das Reisen als Statussymbol ablösen ? Das Smartphone ? Sport und Fitness ? Das Fahrrad oder neue Mobilitätsangebote ? Solche neuen Angebote , wie Bike- oder Ridesharing , können auch zu einer Transformation der Mobilität beitragen . Dafür müssen diese Angebote populärer gemacht werden , etwa durch öffentliche Personen , die mittels sozialer Medien die Nutzung dieser Angebote vorleben .
Marc-Oliver Prinzing , Vorstandsvorsitzender Bundesverband Fuhrparkmanagement ( BVF )
Dienstlich mobil mit Elektro
Den Fuhrpark zu elektrifizieren und alternative Antriebe einzusetzen , treibt viele Unternehmen um . Das ist Herausforderung und Chance zugleich . Firmen verbessern ihre Ökobilanz und tragen damit aktiv zur Mobilitätswende bei . In jedem Fuhrpark sollte überprüft werden , wie die Emissionen reduziert und gleichzeitig die Mobilitätsanforderungen erfüllt werden können . Doch den Fuhrpark einfach austauschen funktioniert
ELEKTRISCH MOBIL
Wo E-Autos am beliebtesten sind
Norwegen
Niederlande
USA
Frankreich
Großbritannien
Deutschland
China
Japan
1.207
441
423
352
277
272
238
nicht . Die Einführung von Elektromobilität bringt viele Anforderungen und einen großen Know-how-Bedarf mit sich . Von der passenden Finanzierungsform und steuerlichen Vorteilen über Abrechnungsmodalitäten und Unfallverhütungsvorschriften bis zu Versicherung und Datenschutz gilt es einiges zu beachten . Insbesondere die Ladeinfrastruktur bereitet Kopfschmerzen . In Deutschland gibt es hunderte Tarife für Autostrom . Fahrer von E-Autos benötigen deshalb eine Vielzahl von Identifizierungs- und Zahlungsmitteln , um bei
6.918
Bestand an Elektro-Pkw je 100.000 Einwohner , 2019
Quellen : ZSW , IWF , Statista
Dienstreisen quer durch die Republik zuverlässig an Strom zu kommen . Das erschwert auch die Verwaltung von Fahrten . Der Dschungel aus Regelungen und Informationen kann schnell überfordern . Die Verantwortlichen müssen aber Bescheid wissen , um die richtigen Entscheidungen treffen zu können . Sorge bereitete , dass fokussierte Schulungen fehlten – das ist vorbei . Der Fuhrparkverband bietet nun Fleetricity , dröselt die komplexen Dimensionen der Elektromobilität im Fuhrpark auf und erleichtert den Einstieg .
DIES IST EINE GESPONSERTE ANTWORT , ALSO EINE ANZEIGE digitale Infrastruktur vor . Experten diskutieren den Einsatz von Satellitensystemen , innovativen Drohnentechnologien und die Nutzung neuer Technologien in der Warenproduktion . Seien Sie dabei !

HYPERMOTION 2o2o

Hybrides Networking-Event für Mobilität & Logistik
Wie wird wohl das Verkehrssystem der Zukunft aussehen ? Auf der Hypermotion der Messe Frankfurt vom 10 . bis 12 . November dreht sich alles um das Thema neue Mobilität , Logistik und digitale Transformation . In einem Mix aus Messe , Konferenz und Workshops bringt die Hypermotion alle Verkehrsträger zusammen , um gemeinsam neue Geschäftsmodelle für Verkehr und Transport zu finden .
Dieses Jahr sowohl live vor Ort in Frankfurt als auch digital mit neuen Features wie Livestreaming , Matchmaking , Chat-Funktion und vielem mehr . Die Teilnehmer können sich auf ein vielseitiges Konferenzprogramm freuen . Keynote-Speaker sind unter anderem Whistleblower Edward Snowden zum Thema „ Datenschutz in Mobilität und Logistik nach Corona “ und Bestseller-Autor Marc Elsberg , der in seinen internationalen Bestellern realistische Zukunftsund Bedrohungsszenarien entwirft . Der 6 . Deutsche Mobilitätskongress sowie die smc : smart mobility conference widmen sich dem Thema zukünftige Mobilität in Bezug auf unsere Klimaziele und Digitalisierung . Die EXCHAiNGE fokussiert sich auf Best Practices in der Supply Chain . Die Logistics Digital Conference sowie die scalex conference thematisieren Innovationen im Warentransport und der City-Logistik . Und das Hypermotion-Lab stellt disruptive Konzepte im Bereich Urban Air Mobility , Smart Logistics und
Highlights : LEVC , Rinspeed und Co .
Wer die Veranstaltung persönlich besucht , kann sich zusätzlich auf eine Ausstellung mit neuen Fahrzeugkonzepten freuen . Da ist zum Beispiel die Rinspeed AG , die mit dem „ MetroSnap “ ein automatisiertes und modulares Mobilitätssystem präsentiert , das je nach Bedarf Menschen oder Waren transportiert . LEVC – the London Electric Vehicle Company ist Hersteller der ikonischen schwarzen Londoner Taxis . Nun will das Unternehmen im Logistik-Bereich expandieren und neue Märkte mit neuen Produkten erschließen . Auf der Hypermotion wird LEVC den neuen
Elektro-Van VN5 vorstellen . Ebenfalls anzutreffen ist ONO , die mit ihrem ONO
PAT ( Pedal Assisted Transporter ) eine emissionsfreie Lösung für den Warentransport in Städten bieten . Software-gestützte Lösungen werden unter anderem von Anbietern wie Arealcontrol GmbH , Globalmatix AG und Vitronic vorgestellt . Des Weiteren lädt der Micro Mobility Parcours zu Testfahrten von Kleinstfahrzeugen wie E-Scooter , E-Roller und Lastenräder ein .
Mehr Informationen und Tickets unter : hypermotion-frankfurt . com