+3 Magazin November 2020 - Page 7

+ 1
7
Julius , 5 Jahre alt
Interview mit Mama
Torben Biester , Facharzt für Kinderund Jugendmedizin und Diabetologie
Besser im Blick der Stoffwechsel je nach Wachstumsphase enorm schwanken kann und der Insulinbedarf und die Therapie ständig angepasst werden müssen . Viele Studiendaten belegen , dass sich durch eine solche Sensormessung in
Kombination mit einer Insulinpumpe , die eine teilautomatische Insulinabgabe ermöglicht , die TIR sowie der Langzeitzuckerwert ( HbA1c ) im Vergleich zu bisherigen Therapien deutlich verbessern lässt .
DIES IST EINE GESPONSERTE ANTWORT , ALSO EINE ANZEIGE
Als wir entdeckten , dass du Diabetes hast , warst du gerade drei Jahre alt . An was kannst du dich erinnern ? Ich bin mit Blaulicht ins Krankenhaus gekommen . Mir ging es nicht gut , aber mit der Insulinpumpe ging es schnell besser . Dort durfte ich jeden Morgen ein Croissant essen und nach jedem neuen Katheter habe ich einen Edelstein für meine Schatzkiste bekommen .
Zwei Wochen später durftest du wieder in den Kindergarten . Wie ist es dort ? In meiner Dose ist immer die gleiche Menge Brot und eine Erzieherin hilft mir mit der Pumpe .
Was kannst du schon selber ? Den Blutzucker über den Sensor messen und Unterzucker erkennen . Und helfen , neues Insulin in die Pumpe zu füllen . Beim Essen gebe ich selber die Zahl in die Pumpe ein , aber Mama und Papa muss ich es immer noch zeigen .
Wann ist dir Diabetes egal ? Wenn ich spiele , denke ich gar nicht dran . Auch nicht , wenn ich Reiten gehen darf oder rumtobe .
Für Menschen mit Diabetes Typ 1 muss mittels Insulingabe dafür gesorgt werden , dass der Blutzucker angemessen stabil gehalten wird . Blutzucker aus Nahrungskohlenhydraten ist die Hauptenergie für den Körper . Seit 2016 ist es durch einen kontinuierlichen Glukosesensor möglich geworden , Muster zu identifizieren und damit eine langfristige Therapiequalität zu sichern . Beurteilt wird sie mit dem neuen Messwert „ Time in Range “ ( TIR ), die „ Zeit im Zielbereich “. Diese gibt den Anteil der Zeit im Tagesverlauf an , in der die Glukosewerte im gewünschten Bereich von 70 bis 180 mg / dl liegen . Die TIR sagt also in einer Zahl aus , wie die Glukosewerte über den Tag oder einen definierten Zeitraum variieren . Für eine erfolgreiche Therapie sind TIR-Werte von mehr als 70 Prozent anzustreben . Von solchen sensorbasierten Messungen können wirklich alle Menschen mit Diabetes profitieren . Besonders bei Kindern und Jugendlichen hat sich diese neue Technik in Deutschland schnell etabliert . Das liegt vor allem daran , dass bei Heranwachsenden
Medtronic GmbH
Die Insulinpumpe , die sich dem Leben anpasst
Typ-1-Diabetes ist für Patienten ein 24-Stunden-Job . Der Insulinbedarf ändert sich jeden Tag und jede Nacht , je nach Aktivitätslevel , Ernährung und anderen Einflüssen , die vom Patienten selbst nicht immer steuerbar sind . Sie müssen hunderte Entscheidungen am Tag treffen und haben dennoch häufig einen schlecht eingestellten Wert . Ein System , das die Funktion einer Bauchspeicheldrüse übernehmen kann , AID-System * genannt , also vollautomatisch die Insulinabgabe an den individuellen Insulinbedarf und damit an die Lebensumstände anpasst , steht ganz oben auf der Wunschliste von Diabetes-Patienten . Das
MiniMed™ 670G Insulinpumpen- System ist ein bedeutender Schritt in diese Richtung – ein Hybrid-AID- System , das Funktionen einer gesunden Bauchspeicheldrüse imitiert und Menschen mit Diabetes Typ 1 einige Entscheidungen abnimmt . Der Auto-Modus , ein spezieller Algorithmus , passt die basale Insulinabgabe automatisch 288 Mal am Tag an . Ziel ist es , die Zeit im Zielbereich – damit sind Glukosewerte von 70 bis 180 mg / dl gemeint – zu erhöhen . Mehr Zeit im Zielbereich kann für Betroffene eine bessere Glukosekontrolle mit weniger Schwankungen bedeuten , sodass sie sich gesund fühlen und noch mehr Vertrauen in ihr Diabetesmanagement haben können . Mit diesem zugelassenen System erreichen Patienten mit Diabetes Typ 1 in Deutschland nachweislich die höchste Zeit im Zielbereich : 73,3 Prozent . Dieses weltweit erste Insulinpumpensystem mit automatisierter basaler Insulinabgabe passt sich Ihrem Leben an .
* Automatische Insulindosierung
Anzeige

DAS MINIMED 670G SYSTEM DIE WELTWEIT ERSTE INSULIN- PUMPE MIT INDIVIDUELLER BASALER INSULINABGABE

PASST SICH AUTOMATISCH DEINEM LEBEN AN

Die SmartGuard™ Auto-Modus Funktion in der MiniMed™ 670G passt die basale Insulinabgabe alle 5 Minuten individuell und automatisch an , basierend auf den gemessenen Sensorglukosewerten . Ziel ist es , die Werte möglichst in einem Bereich zwischen 70-180 mg / dl ( 3,9-10 mmol / l ) zu halten .
Mehr Zeit im Zielbereich kann eine bessere Glukosekontrolle mit weniger Schwankungen bedeuten . So können Sie sich gesund fühlen und Vertrauen in Ihr Diabetesmanagement haben .
Mehr Informationen unter : www . medtronic . de / minimed-670g