+3 Magazin November 2020 - Page 21

Wandelbare Beziehung
Menschen und Tiere leben seit Tausenden von Jahren miteinander , voneinander und nebeneinander . So eng ist diese Verbindung , dass wir von Interspezies-Gesellschaften sprechen müssen . Dies gilt global und für alle Kulturen , auch in der historischen Tiefenbetrachtung . Man könnte also genauso gut fragen , wann das ( domestizierte ) Tier nicht zur Familie
Franziska Suchert , Leserin
Nicht für mich
Mieke Roscher , Professorin für Human-Animal Studies , Universität Kassel
Für jemanden wie mich , der eigentlich nicht viel mit Haustieren am Hut hat , ist dies eine interessante Frage , denn ich habe darüber noch nie wirklich nachgedacht . Dennoch kann ich mir gut vorstellen , dass Tiere für viele Menschen eine große Rolle in deren sozialem Gefüge spielen . Ich für mich würde die Frage wahrscheinlich eher so beantworten , dass ein Tier für mich nicht zur Familie gehört . Doch möchte ich das Tier dadurch nicht herabwürdigen . Alle Geschöpfe auf unserer Erde sollten so behandelt werden , wie man selbst gerne behandelt werden möchte . Aber als Teil meiner Familie würde ich den Kater meiner Mutter nicht unbedingt zählen , auch wenn sie das bestimmt anders sieht . Bin ich denn Familie für ihn ?
Carmen Hanken , Tiertherapeutin
Freund fürs Leben
Hunde suchen eine enge soziale Bindung zum Menschen . Das sehe ich tagtäglich in meiner Behandlungsarbeit mit ihnen . Sie sind keine „ Kinder mit Fell “. Sie wollen als Hunde respektiert , gehalten und vor allem geführt werden . Ein Hund kann und sollte schnell zur Familie gehören . Denn Hunde haben die Fähigkeit , den Menschen schon nach kurzer Zeit zu spiegeln . Kinder , die entsprechend mit Hunden umgehen , lernen früh , Verantwortung zu übernehmen . Gerade Hunde , die gesundheitlich eingeschränkten Menschen in ihrem Alltag helfen , zum Beispiel „ Assistenzhunde “ wie Blindenhunde oder Diabetikerhunde , die auf die Krankheiten ihrer Besitzer trainiert sind , brauchen die familienähnliche Bindung , da diese Hunde für ihre Besitzer unter Umständen ( über- )
gehörte . Das moderne , westliche Familienverständnis ist ja ein relativ neues . Es hat sich von Groß- und Haushaltsfamilienmodellen , bei denen Tiere durchaus auch Teil des Hausstandes waren und mit unter einem Dach lebten , zur ( bürgerlichen ) Kernfamilie entwickelt – mit neuem Status von Mensch und Tier . Im Laufe dieses Prozesses wurden Haustiere von Heimtieren getrennt und jeweils unterschiedlichen räumlichen Sphären zugeordnet . Haustiere wie Rinder und Schweine wurden fortan abgesondert , die urbane Gesellschaft entledigte sich ihrer Gegenwart , während Heimtiere , insbesondere Hunde und Katzen , in die guten Stuben einzogen . Hier waren sie in die patriarchale , hierarchisierte Familienordnung eingebunden . Mit der Auflösung traditioneller Familienmodelle ist dieses interfamiliäre Beziehungsgeflecht fluider geworden . Das heißt auch , dass Tiere hier einen aufgewerteten und prominenteren Platz einnehmen können , ohne dass dies gesellschaftlich sanktioniert werden würde . Tiere sind hierin ergänzende Mitglieder , ihre konkrete Rolle ist jedoch nicht von vornherein festgelegt .
Laura Zirkner , Leserin
Bei uns schon immer
Ich bin mit Haustieren aufgewachsen . Schon immer hatten wir Katzen und als ich alt genug war , kam auch ein Hund dazu . Irgendwie habe ich das immer für selbstverständlich gehalten , sie waren halt da und es war schön . Aber erst nachdem ich ausgezogen war und aus eigenem Antrieb die Entscheidung traf , einen Hund aufzunehmen , habe ich verstanden , wie wichtig mir die Tiere waren und immer noch sind . Mittlerweile stellt sich mir nicht mehr die Frage , ob oder wann das Tier zur Familie gehört , es ist eher ein Fakt für mich . Ich gehe sogar so weit , dass mir das Wohl der Tiere oftmals wichtiger ist als das der Menschen . Stirbt ein vierbeiniges Familienmitglied , so trauere ich genauso , wie ich es bei meinen Großeltern tat . Zugegeben , ich habe auch Fische , aber hier ist die emotionale Bindung nicht ganz so stark ausgeprägt . Offensichtlich gibt es hier doch Unterschiede . Ich hoffe , die nehmen mir das nicht allzu übel .
lebenswichtig sind . Ein Ausgleich zu seiner Arbeit ist wiederum für den Hund wichtig . Ich lebe mit zwei Hündinnen als Familie . Sie kennen mich in- und auswendig , so wie ich sie . Sie sind mit Vertrauen und Respekt erzogen , können mich scannen und jeder von uns Dreien lebt so , dass er in der Gemeinschaft wie in einer Beziehung auch nicht sein Ich verstellen muss . Das finde ich sehr wichtig .
Gase und Giftstoffe
Quarz-Gel
Quarz-Gel
Anzeige

WENN „ LIEBE “ AUF DEN MAGEN SCHLÄGT

Als vollwertiges Familienmitglied genießen viele Hunde so manche Annehmlichkeit . Ein dick gepolstertes Hundebett , eine bemerkenswerte Auswahl an Spielzeug und ganz besondere Leckereien . Gerade bei der Ernährung meinen es viele Hundebesitzer allerdings oft zu gut mit ihrem vierbeinigen Liebling . Denn auch , wenn wir uns Hunden so nah fühlen wie keinem anderen Haustier – ihr Verdauungssystem funktioniert doch ein wenig anders und kann sensibel auf zu viel Vermenschlichung reagieren .
Was für uns Menschen nämlich lecker und gut verträglich ist , kann bei Hunden ganz schön auf den Magen schlagen . Gewürzte Speisen , Süßigkeiten , rohe Kartoffeln , gekochte Knochen , Paprika , Tomaten und andere Lebensmittel sind für Hunde ein Tabu . Was gut gemeint ist , führt häufig zu Magen-Darm-Problemen wie Durchfall , Blähungen oder Erbrechen .
Ist es doch passiert …
Quarz-Gel bindet Gase und Giftstoffe
... und Ihrem Liebling geht es hundeelend , dann ist eine natürliche und effektive Hilfe gefragt : Antons DarmVital ist ein Einzelfuttermittel mit rein-mineralischem , feinst verteiltem Silicium-Gel ( Quarz-Gel ) ohne Konservierungsstoffe oder künstliche Zusätze . Bei ernährungsbedingten Beschwerden wie Durchfall , Erbrechen , Blähungen , Bauchschmerzen oder Übelkeit bindet das Quarz-Gel im Magen-Darm-Trakt Stoffwechselabbauprodukte , überschüssige Magensäure , Blähgase und Giftstoffe . Zusammen mit dem Kot werden die Stoffe einfach ausgeschieden . Der Wirkmechanismus auf Molekülebene kann man sich als schwammartiges Gebilde vorstellen , in dem sich die unerwünschten Stoffe verfangen und dann entsorgt werden . Auf rasche und natürliche Weise verschafft das dem Hund Linderung bei den allgemein verbreiteten Magen- Darm-Beschwerden .
Antons DarmVital ...
... ist in ausgewählten Zoofachhandlungen , im Reformwarenfachhandel sowie im Internet unter shop . huebner-vital . de erhältlich .
Mehr über natürliche Hundegesundheit auf : gesunder-wuff . de