+3 Magazin Mai 2022 - Page 7

aus Anforderungen und Lösungen
Anzeige

EIN STETIGES WECHSELSPIEL

aus Anforderungen und Lösungen

Oliver Hommel , Geschäftsführer EURO Kartensysteme
Fortschritt findet in allen Bereichen des Lebens statt und ist in der Regel doch kein Selbstläufer . Ein Kind , das seine ersten Schritte geht , macht im wahrsten Sinn des Wortes einen großen Fortschritt . Und dafür hat es vom ersten Tag an hart gearbeitet . Das zieht sich auch später durch alle Lebensbereiche : Wer Fortschritt fördern will , muss ins aktive Handeln kommen . In meinem Fachgebiet , dem Bezahlen , erleben wir eine ständige Weiterentwicklung der Wünsche und Anforderungen von Konsument : innen und unseren Akzeptanzpartner : innen – diesen müssen wir nicht nur offen gegenüberstehen , sondern sie vorausahnen und aktiv mitgestalten . Nur so können wir ein Produkt wie die girocard der deutschen Banken und Sparkassen weiterhin zukunftsfähig aufstellen .
Die girocard steht auf starken Beinen , bei Kund : innen ebenso wie bei Händler : innen . Im deutschen Einzelhandel liegt sie unter den Bezahlverfahren klar auf Platz eins . Die aktuelle EHI-Studie zu den im Einzelhandel genutzten Zahlverfahren zeigt , dass die girocard im Jahr 2021 mit einem Umsatzanteil von 42,4 Prozent an erster Position unter allen Zahlungsarten lag – erstmals auch vor dem Bargeld ( 38,5 Prozent ). Beim anhaltenden Trend hin zur bargeldlosen Zahlung ist die girocard also die klare Gewinnerin . Und doch müssen wir erkennen , dass sich der Markt derzeit stark verändert . Es ist unerlässlich , auch die girocard immer weiterzuentwickeln und den Fortschritt zu fördern .
Neue Felder besetzen und Zusatznutzen schaffen
Das Konsum- und Einkaufsverhalten unterliegt sehr dynamischen Veränderungen . Einkäufe im E-Commerce und Transaktionen via Smartphone gewinnen immer mehr an Bedeutung . Und auch im stationären Handel vollzieht sich ein Wandel :
Self-Check-out-Kassen oder dezentrale Bezahllösungen kommen vermehrt zum Einsatz . Die girocard muss diese veränderten Bedürfnisse erfüllen und überall dort nutzbar sein , wo Kund : innen bezahlen .
Mit der digitalen girocard , die im Smartphone hinterlegt ist und sowohl zum kontaktlosen Bezahlen im Handel als auch für Zahlungen innerhalb von Apps genutzt werden kann , haben wir einen ersten Schritt in ein diversifiziertes und innovatives Produktsegment gemacht . Diesen Weg werden wir weiter ausbauen , sodass wir neue Felder besetzen und über weitere Kanäle Kund : innen und Händler : innen eine Zahlung mit ihrem präferierten Zahlungsprodukt – der girocard – anbieten können .
Dabei ist es wichtig , nicht beim Zahlungsvorgang allein stehen zu bleiben , sondern auch darauf zu schauen , wie Strukturen , die über den Zahlungsverkehr geschaffen werden , und die Verbindungen zwischen kartenausgebenden Instituten , Akzeptanzpartner : innen und Karteninhaber : innen dazu genutzt werden können , Zusatznutzen zu schaffen . Etwa die Altersverifikation via girocard , die ursprünglich vor allem für Tabakautomaten konzipiert war . Diese wollen wir modernisieren und flexibler gestalten und so Möglichkeiten bieten , die Funktion auch für andere Akzeptanzbereiche nutzbar zu machen . Die girocard soll neben der reinen Zahlungsabwicklung Lösungen anbieten , die das Einkaufserlebnis von Händler : innen und Kund : innen bequemer und einfacher machen .
girocard-System als starkes Fundament
Die girocard bringt gute Voraussetzungen mit , um sich den Herausforderungen des Wandels im Konsum- und Bezahlverhalten zu stellen : Sie genießt ein besonders großes Vertrauen bei Konsumierenden und ist zugleich im Handel aufgrund niedriger Akzeptanzkosten und hoher Zuverlässigkeit beliebt .
Wir arbeiten daran , diese Vorteile in Zukunft auch in anderen Bereichen zu nutzen . Ein erster Schritt ist die Verknüpfung der digitalen girocard mit dem giropay-Verfahren in den Wallet-Angeboten der Banken und Sparkassen , um so leicht und bequem E-Commerce-Transaktionen abwickeln zu können . Dies wird zunächst im zweiten Halbjahr 2022 für die Kund : innen der Volksbanken Raiffeisenbanken und bis Ende des Jahres auch für Sparkassen-Kund : innen nutzbar sein . Weitere Angebote werden folgen . Zudem können Kund : innen der Sparkassen schon heute über ApplePay die girocard auch für E-Commerce-Transaktionen nutzen . Dieses Angebot soll nach und nach weiter ausgebaut werden , um die girocard für immer mehr Einsatzbereiche zu öffnen .
Auch im stationären Handel suchen wir nach weiteren innovativen Wegen . Mit dem neuen AppPOS- Angebot kann jedes Android-Smartphone oder -Tablet mit NFC-Schnittstelle zu einem vollwertigen Akzeptanzpunkt der girocard werden . Eine hervorragende Lösung für Marktstandbetreiber : innen , Taxifahrer : innen , Pop-up-Stores , aber auch für das dezentrale Kassieren im Laden mittels Tablets . Zukünftig möchten wir Innovationen noch stärker mit den Akzeptanzpartner : innen kooperativ denken und anstoßen . Die girocard kann nur dann dauerhaft erfolgreich sein , wenn sie von Kreditwirtschaft und Handel gemeinsam weiterentwickelt wird und wir dabei die Bedürfnisse unserer Kund : innen in den Mittelpunkt stellen . Nur so entstehen Lösungen am Puls der Zeit .
Bei allem Fortschritt sollten wir uns auch darauf besinnen , was wir bereits haben : Mit der girocard ist das ein starkes , eigenes Zahlungssystem , das genau auf den Markt hierzulande abgestimmt ist . Souveränität in einem so wichtigen Infrastrukturfeld wie dem Zahlungsverkehr ist gerade in unruhigen Zeiten ein Wert , den man nicht verspielen sollte . Auf dieses stabile Fundament können wir beim Weg in eine erfolgreiche Zukunft bauen .
Mehr Informationen unter : www . girocard . eu