+3 Magazin Mai 2021 - Page 21

+ 3
21
Manuel Atug , Gründer und Sprecher AG KRITIS
Frage der Definition
Es gibt zwei diametrale Sichtweisen auf die „ IT-Sicherheit “. Zum einen ist da der Blick von Sicherheitsbehörden und Nachrichtendiensten im Kontext der Befugniserweiterung – also etwa durch Staatstrojaner oder invasive Eingriffe in IT-Systeme zur Gefahrenabwehr , im Volksmund auch Hackback genannt , und damit einhergehend auch die aktive Zurückhaltung von Sicherheitslücken für unbestimmte Zeiträume . Auf der anderen Seite steht IT-Sicherheit aus Sicht der Zivilgesellschaft und der kritischen Infrastrukturen für die Erhöhung der Cyberresilienz . Denn die Zivilbevölkerung benötigt robuste und widerstandsfähige Versorgung , beispielsweise mit Strom und Wasser , unabhängig von einer steigenden Digitalisierung in den Produktionsanlagen . Wollen wir also wirklich sichere Infrastrukturen , müssen wir dem Staat die sicherheitsbehördliche Sucht nach Befugniserweiterungen abgewöhnen – und gleichzeitig der Wirtschaft Anreize für eine intrinsische Motivation zur Erhöhung der IT-Sicherheit der kritischen Infrastrukturen mit auf den Weg geben .
Cybersicherheit ist Stand heute zwar Stand der Technik , aber bei weitem nicht überall Stand der Realität oder gar Stand der Wahrnehmung . So finden sich immer wieder auch in deutschen Sicherheitsbehörden oder kritischen Infrastrukturen vermeintlich sichere Denkweisen , die aber im Ergebnis zu unsicheren Systemlandschaften führen . Cyberresilienz ist alternativlos , um sichere Infrastrukturen zu erhalten .
Gerd Eisenbeiß , Leser
Erhöhtes Risiko
Als Verfahrensingenieur ist mit vertraut , dass meine Kollegen ihre Werke als „ sicher “ bewerten . Eingeräumte Sicherheitszweifel wären ja auch tödlich für die Anwendungschancen ihrer Leistungen . Deshalb wachen die Unternehmen selbst , die Fachgesellschaften und letztlich der Staat über ein extrem hohes Sicherheitsniveau von Geräten , ganzen Systemen und Kommunikationsvorgängen . Das ist gut so , aber wohl zu optimistisch im Hinblick auf die ständig steigende Komplexität , die „ sicher “ zu bewältigen ist . Insbesondere die digitale Verknüpfung von allem mit allem macht es schon in ehrlicher , friedlicher Umgebung unglaubwürdig , dass nichts übersehen wird . Erst recht sind Zwei-
IM QUERSCHNITT Infrastrukturen sind die Basis unserer Gesellschaft
Energie
Kommunikation
Care
TECHNISCHE INFRASTRUKTUREN
SOZIALE INFRASTRUKTUREN
Freizeit
fel angebracht in unserer realen Welt mit hochgerüsteter Kriminalität . Und in Anbetracht des aggressiven Verhaltens mancher Staaten müssen wir uns eines klar machen : Wir haben wieder Feinde , die uns schaden wol-
Bildung und Forschung
Gesundheit und Sicherheit
Verwaltung
Kultur
Verkehr
Ver- und Entsorgung
Quelle : Infrastrukturatlas / Appenzeller / Hecher / Sack
len – und sei es nur , um ihren unterdrückten Völkern sagen zu können , dass freiheitliche Wirtschafts- und Gesellschaftssysteme nichts taugen . Und sie tun dies bereits seit Jahren in Form verdeckter Aggressionen . ›
Anzeige
Coole Lernangebote für den digitalen Unterricht in der Schule und zu Hause .
Wie steigern wir die Effizienz unseres Energieverbrauchs ? Was kann ich für ein besseres Klima tun ? Wie schreitet die Digitalisierung voran ? Die Bildungsinitiative 3malE begeistert junge Menschen für spannende Themen rund um Energie- , MINT- und Umweltbildung .
Im 3malE-Portal finden Lernende , Leh - rende und Eltern interaktive Übungen , Materialien für spannende Versuche , Experimentierkoffer zum Verleih , attraktive Wettbewerbe und vieles mehr – auch fürs Homeschooling .
Einfach reinklicken und mitmachen : 3malE . de – nachhaltig , digital , energiegeladen .
3malE . de