+3 Magazin Mai 2021 - Page 20

20
+ 3
WIR FRAGEN :

WIE SICHER SIND UNSERE

INFRASTRUKTUREN ?

130.000 Deutsche sind Vollzeit in Rechenzentren beschäftigt . Quelle : Bitkom
© iStock ./ baranozdemir
Sicherheit mit Netzwerken
Kay Mitusch , Professor für Netzwerkökonomie , Karlsruher Institut für Technologie ( KIT )
Infrastruktur ist das , was drunter liegt , das Kellergeschoss unserer Wirtschaft : Straßen , Gleise , Kabel und so weiter . Ihre Erdnähe und Schwere machen Infrastrukturen relativ sicher . Das ist gut , denn alles ruht oder bewegt sich auf ihnen . Wir merken es , wenn sie punktuell doch mal betroffen sind und dann lange ausfallen . So wie die Eisenbahnbrücke bei Stendal 2013 oder die Autobahnbrücke bei Kufstein 1990 . Der schlechte Zustand vieler Brücken birgt Risiken . Infrastrukturen schaffen Sicherheit und sollten deshalb gut ausgebaut , instandgehalten und gesichert
sein . Das engmaschige Straßennetz ist ein Sicherheitsnetz , auf dem im Ernstfall schnell evakuiert oder Hilfe vor Ort gebracht werden kann . Kommunikationsnetze geben Orientierung und Handlungsfähigkeit . Eisenbahn- und vor allem Energienetze brauchen wir , um den Bedrohungen des Klimawandels entgegenzutreten . Nordstream 2 mag man nicht mögen , aber Strom aus Gas ermöglicht früheres Abschalten von Kohlekraftwerken , die viel mehr CO 2 emittieren . Und er sichert die Energiewende ab , indem er die Schwankungen der erneuerbaren Energien auffängt . Auch „ Südstream 1 und 2 “ brauchen wir : Stromleitungen mit hoher Gleichspannung nach Spanien zum Beispiel , wo es Sonne und Wind im Übermaß gibt und auch Marokko nicht weit ist . Denn bei der Energiewende allein auf Ausbau , Akzeptanz , Verhaltens- und Technikwandel im eigenen Land zu hoffen , ist riskant . Europäische Infrastruktur ist sicherer .
Volker Wagner und Christian Endreß , Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer , Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft ( ASW Bundesverband )
Schutz für unsere Lebensadern
Nahrungsmittel- und Energieversorgung , Transport , öffentliche Verwaltung , Gesundheitswesen und , und , und : Diese Infrastrukturen , ob privatwirtschaftlich oder öffentlich-rechtlich organisiert , sind die zwingend notwendigen Lebensadern für die Versorgung der Bevölkerung und bedürfen eines besonderen Schutzes . Vor allem Cyberangriffe wie Sabotage , Diebstahl und Erpressung stellen eine große Bedrohung
für Unternehmen und Organisationen der Kritischen Infrastrukturen dar . Daher ist die generelle Zielsetzung der Bundesregierung mit dem IT-Sicherheitsgesetz 2.0 zu befürworten : Eine erhöhte Resilienz ist ein absolutes Muss für den zukünftigen Erfolg und die Sicherheit des Wirtschaftsstandorts Deutschland . Dazu reichen jedoch rein technische Maßnahmen nicht aus . Von besonderer Bedeutung ist die enge Abstimmung und Koordination aller beteiligten Partner , um auch die personellen und organisatorischen Schutzmaßnahmen im Sinne eines integrierten Wirtschaftsschutzes sicherzustellen . Im Fokus steht die Vernetzung der öffentlichen Hand , der Sicherheitsbehörden sowie der Unternehmen und Verbände , damit ein kontinuierlicher Informationsaustausch und die gemeinsame Ressourcennutzung sichergestellt werden . Erfolgreicher Wirtschaftsschutz bedeutet , Gefährdungslagen professionell zu begegnen und umfassende Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen .