+3 Magazin März 2021 - Page 7

+ 1
7
Leonard Marks , Leser
Dem Himmel so nah
Der Abend ist angebrochen und der Lift fährt ein letztes Mal den Berg hinauf . Die Wolkendecke durchbrochen , blickt man auf ein Meer aus Federn , so scheint es . Oben angekommen die restlichen Meter zu Fuß zum Gipfel gestapft . Den Blick gen Horizont gerichtet . Unendliche Weiten , dem Himmel so nah wie selten zuvor . Der Watzmann , wie sehr ich ihn doch vermisse .
Karin Schneider , Leserin
Reisen im Kopf
Einmal ging ich zum Hauptbahnhof und setzte mich eine Viertelstunde auf den Bahnsteig , um die Passagiere zu beobachten und auch zu beneiden . Wie gerne würde ich verreisen , Freunde besuchen , etwas Neues entdecken oder einfach unterwegs sein . Verregnete Wochenenden verbringen wir , wenigstens in Gedanken , auf Reisen . Mit Streaming-Angeboten von Theatern und Opernhäusern , virtuellen Touren durch Museen , Dokus und landesüblichen Rezepten bringen wir die Welt zu uns nach Hause . Seit dem zweiten Lockdown sind wir so regelmäßig unterwegs . In Wien , Berlin , New York und Paris – wenn auch nur virtuell . Das alles kann eine Reisen nicht ersetzen , aber es verkürzt die Wartezeit .
Natalia Aculova , Leserin
Reich aus Fantasie
Welche Strategie habe ich , wenn nicht einmal bei Netflix eine Ablenkung auf mich wartet und die durchstöberten Filme allesamt nicht einmal als Zusatzprogramm zum Bügeln tauglich sind ? Job erledigt , halbherzig Yoga gemacht , Freunde kontaktiert , schon wieder gesund gekocht – und dann ? Neue Abenteuer , aber wie ? Wenn jede Planung der Zukunft sinnlos ist und egal , wie vernünftig das Üben der Ambiguitätstoleranz erscheint , dreht man völlig durch . Aber jeder , der überleben will , sucht intuitiv Wege , um der Ödnis zu entkommen . Meine Rettung sind die Dinge , die ich schon immer begreifen wollte . Gerade ist es die Astrophysik . Als Laie suche ich beim Recherchieren den Zusammenhang mit dem Leben , das Übergeordnete , das Existenzielle . Schwarze Löcher und Raumzeit , Gleichgewicht in fernen Galaxien . Eintauchen – ferner kann eine Reise nicht sein . Am besten noch eine eigene Geschichte über die Expedition zum Schwarzen Loch ausdenken – bitte ein ganz großes aussuchen , die kleinen zermalmen einen . Wem das zu fern ist , kann sich mit sich selbst beschäftigen und eigene Gedanken sortieren .
Hat schon jemand ernsthaft versucht , einen eigenen Gedächtnispalast anzulegen ? Es geht ! Erst überlegen , wie es dort aussehen kann , dann Behälter mit Erinnerungen anlegen und immer wieder weitermachen . Je visueller , desto schöner .
Erhard Ruthner , Sommelier
Warum in die Ferne schweifen ?
Natürlich ist Urlaubmachen ein starkes Bedürfnis – mal die Seele baumeln lassen , die Landschaft einer fremden Gegend genießen , die dort heimische Kulinarik erleben und mit vielen Eindrücken nach Hause zurückkehren . Heute ist es jedoch an der Zeit , den Vorzug der näheren Umgebung zu beleuchten . Kulinarisch gesehen ist man , wenn man in Wien lebt und weinaffin ist , im Vorteil auch wegen des Wiener Weins . Doch egal , welche Himmelsrichtung man einschlägt , man kommt sofort in weitere gute Weingegenden . Ein Kleinod , die Thermenregion , liegt direkt im Süden der Hauptstadt . Das sogenannte Burgund Österreichs ist
Ihr Name , Leserin
Was ist Ihre Meinung ?
Schreiben Sie uns , was Sie zu den kommenden Fragen auf der letzten Seite denken – vielleicht erscheinen Sie dann im nächsten Heft .
begünstigt durch Klima und besondere Böden . Vor allem die autochtonen Rebsorten Zierfandler und Rotgipfler ergeben großartige Weißweine , die ihren Platz in jedem gut sortierten Weinkeller verdienen . Diese gibt es nur in den nördlichen Orten dieses Gebiets . Die Winzer der südlicher gelegenen Orte hingegen haben sich den feinen Rotweinen verschrieben , neben dem heimischen St . Laurent erreicht auch der internationale Pinot Noir hier Spitzenqualität . Mit einer Flasche eines solchen Tropfens kann man sich die sonnenverwöhnte Stimmung der Heurigen in der Thermenregion nach Hause holen . Man spürt eine Tradition , die ins 12 . Jahrhundert zurückreicht , ebenso viel Innovation , die von der jungen Winzergeneration ausgeht . Ein Stück Österreich im Glas . In diesem Sinne : Das Gute liegt oft näher , als man glaubt .
Anzeige
Atme ein . Atme aus . Genieße den Augenblick in der Natur . Erfülle deinen lang gehegten Traum und gehe auf Trekkingtour oder erlebe kleine Abenteuer vor der Haustür . Blicke stolz auf das , was du erreicht hast . Diese Erinnerungen kann dir keiner nehmen .
Your Ambition . Our Passion .
Nordisk ist im Herzen von Dänemark zu Hause und teilt deine Leidenschaft für besondere Outdoor Erlebnisse .
Egal wie du unterwegs bist : wir haben die passende Ausrüstung für dich – vom Baumwollzelt bis zum ultraleichten Equipment .
Lass dich jetzt bei deinem Outdoorhändler inspirieren .

�� nordiskoutdoor

www . nordisk . eu