+3 Magazin März 2021 - Page 22

22

Letzte Seite n ° 75

April 2021

+ 1

+ 2

+ 3

WIR FRAGEN

DIE NÄCHSTEN

FRAGEN WERDEN SEIN :

Wodurch gelingt Inklusion ?

Jeder ist anders , und das ist auch gut so . Ein schöner Satz , bei dem der Teufel in der Umsetzung steckt : Wenn jeder anders ist , wie soll die Gesellschaft dann allen gerecht werden , egal ob hochbegabt oder gehandicapt , ob biodeutsch oder mit Migrationshintergrund ? Verraten Sie uns Ihr Rezept für eine gelungene Inklusion auf allen Ebenen .

Wie sieht die Stadt in 100 Jahren aus ?

Kaum Autos , dafür viele gut gelaunte Menschen mit tragbaren Telefonen , die auf breiten Alleen durch schicke Hochhausschluchten flanieren : Klingt wie eine ziemlich moderne Idee von Stadt , stammt aber aus „ Die Welt in 100 Jahren “, einem Bestseller von 1910 . Wir werfen in der kommenden Ausgabe einen ähnlichen Blick in die Glaskugel : Schauen Sie mit hinein und schreiben Sie uns , wie Ihre Stadt des Jahres 2121 aussieht .

Welche Innovationen steigern die Produktivität ?

In den 1930ern entstanden in den USA die ersten Großraumbüros – eine Innovation , die maximale Produktivität garantieren sollte . Dass die Sache nicht ganz so einfach ist , weiß heute jeder , der schon mal in einem Großraumbüro saß . Nicht jede Innovation ist also automatisch gleich gut , auch wenn sie so gemeint ist . Erzählen Sie uns , welche Neuerungen Sie im Moment vielversprechend finden .

SIE ANTWORTEN

WIR DRUCKEN

/ plusdreimagazin antwort @ plus-drei . de www . plus-drei . de

Gedankenspiele

Die nicht enden wollende Pandemie wird zum Wettlauf zwischen Mensch und Virus : Medizin gegen Mutation . Angesichts des menschlichen Impfrückstands im Kampf gegen die Evolution des Virus erscheint mir eine mutantenschnelle Kursanpassung im Umgang mit geistigem Eigentum für das globale Gemeinwohl als schnellste Lösung des Problems . Dazu müsste man die Regeln nur etwas relativieren und dieser außergewöhnlichen Situation anpassen . Nur ein einziges Mal . Der Staat für den Menschen und vor dem Kapital . Impfstoffe für alle – so schnell wie möglich .
Die Welt im Katastrophenfall sollte gerade jetzt alle Möglichkeiten ausschöpfen , um zusammen die im Eiltempo entwickelten Impfstoffe in allen geeigneten Fabriken dieser Welt herzustellen und die globalen Produktionskapazitäten hochzufahren . In unserer hochtechnisierten Welt sollten so Milliarden Impfdosen in Wochen möglich sein . Nur das „ Geheimnis “ muss aus den patentrechtlichen Schubladen der Erfinder zum Zwecke des Gemeinwohls offengelegt werden . Designed in Germany , Assembled Worldwide .
Jede produzierte Einheit Normalität sollte selbstverständlich marktwirtschaftlich honoriert werden und ich kann mir gut vorstellen , dass die Weltgemeinschaft ein so philanthropisches Verhalten mit Orden und Statuen belohnen würde . In der aktuellen Situation jedenfalls scheint der normale Marktmechanismus aus vielerlei Gründen kein schnelles Ende herbeizuführen . Das Verhältnis von Angebot und Nachfrage war global betrachtet wohl noch nie so unausgewogen wie heute und die Hochpreisstrategie in Kombination mit niedrigen Produktionszahlen noch nie so tödlich wie jetzt . Also höchste Zeit , die Rennschnecken zu satteln und in diesen Zeilen weniger Revolution als die logische Konsequenz , zum besten Wohle der Gemeinschaft zu handeln , herauszulesen . Oder kurz : ein Recht auf Normalität . Ist das noch mutig oder schon verrückt ?
Impressum
Robert Willmann , Herausgeber
Warum Verlag GmbH | Maaßenstraße 14 | 10777 Berlin HERAUSGEBER Robert Willmann ( V . i . S . d . P .) REDAKTION Julian Vetten , Eva Müller-Foell , Renko Heuer
PROJEKTLEITUNG PRINT Karsten Lehmann , Sören Mannschitz , Dennis Habel , Tadeusz Leeson , Robert Klaas , Helga Schuster , Denis Beringer
LAYOUT / DESIGN Thomas Ulle GRAFIKEN Anika Göhritz LEKTORAT Frank Buchstein
AUTOREN Fernweh / Norbert Fiebig , Boris Herrmann , Tobias Hipp , Anja Junck , Irina Krüger , Vera Polaschegg , Erhard Ruthner , Susanne Schmetkamp Verantwortung / Andreas Buhr , Katharina Reuter , Siegfried Russwurm , Nikolas Samios , Harald Schill , Ulf Sieberg , Steven Strehl Gesundheitswesen / Annemarie Fajardo , Gerald Gaß , Dilek Gürsoy , Ruth Hecker , Volker Nürnberg , Farina Schurzfeld , Jochen A . Werner , Sebastian Zilch
FOTOS Titel : iStock ./ borojoint , iStock ./ ALLVISIONN , iStock ./ istock-dk , iStock ./ BenAkiba , Volker Nürnberg : Foto-Dreher , Sebastian Zilch : bvitg , Andreas Buhr : Jörg Brandt , Gerald Gaß : Tobias Vollmer , Dilek Gürsoy : Sebastian Knoth , Irina Krüger : Henning Kunz , Steven Strehl : Fabian Melber , Norbert Fiebig : DRV / Christian Wyrwa , Vera Polaschegg : Martin Steinthaler , Boris Herrmann : Andreas Lindlahr , Annemarie Fajardo : Curacon , Tobias Hipp : DAV / Franz Güntner , Heike Maria Lau : Kai Kienzle , Susanne Schmetkamp : Felix Bucher
DRUCK Süddeutscher Verlag Zeitungsdruck GmbH KONTAKT ZUM VERLAG
redaktion @ warumverlag . de | ideen @ warumverlag . de Tel : 030 2844 9977 | Fax : 030 2844 9979 | www . warumverlag . de
Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder . Für unverlangte Einsendungen aller Art übernimmt der Verlag keine Haftung .
Gerichtsstand und Erfüllungsort : Berlin Anzeigenpreise : Preisliste 3 , gültig ab 01.01.2016
Das Magazin ist immer kostenlos . Es erscheint monatlich in der Süddeutschen Zeitung mit 300.000 Exemplaren . Unsere 74 . Ausgabe erschien am Freitag , dem 26 . März 2021 . Das Abonnement kostet so viel wie die Portokosten : 1,55 € pro Monat .