+3 Magazin März 2021 - Page 11

5 %
23 %
20 %
5 %
19 %
27 %
+ 2
11
Christian von Heymann , Leser
Regeln des Systems
Wer was verantwortet , entscheidet die Gesellschaft auf Basis ethischer , moralischer und wirtschaftlicher Vorstellungen . Wenn aufgrund eines Wertewandels Dinge nicht mehr gutgeheißen werden , muss die Politik notwendige Veränderungen vorneh-
Heike Maria Lau , Leiterin Politik und Kommunikation , JTI Germany
Nachhaltig denken
Die Verantwortung von Unternehmen beginnt mit der Frage , wie unternehmerische Entscheidungen getroffen werden . Wir wollen sicherstellen , dass die von uns getroffenen Entscheidungen sowohl die Ansprüche unserer Konsumentinnen und Konsumenten , Aktionäre und der Belegschaft als auch die der breiteren Gesellschaft berücksichtigen . Als globales Unternehmen , das in über 130 Ländern aktiv ist , können wir einen wichtigen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten . Deshalb unterstützen wir die Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen . So haben wir in men . Ein Unternehmer ist in diesem System ein Mensch , der für ein festgestelltes Bedürfnis eine Idee und einen Umsetzungsplan hat . Und natürlich muss die Umsetzung Gewinn erwirtschaften . Seine Verantwortung begründet sich zunächst auf den gesetzlichen Rahmenbedingungen des Staates , in dem er produziert . Dazu gehören die Einhaltung der Normen und Gesetze , der Schutz seiner Mit-
DIES IST EINE GESPONSERTE ANTWORT , ALSO EINE ANZEIGE
den vergangenen Jahren etwa unsere CO 2 -Emissionen JTI-weit um 14 Prozent reduziert – das entspricht ungefähr der Menge , die eine Million Baumsetzlinge in zehn Jahren absorbieren . In Deutschland sind wir mit rund 2.200 Mitarbeitenden der größte Arbeitgeber der Tabakbranche und haben uns zum Ziel gesetzt , unseren Erfolg vor allem durch Innovationen und Nachhaltigkeit voranzutreiben . So haben wir in unserer Kölner Firmenzentrale komplett auf Ökostrom umgestellt . Auch bei unseren Produkten ergreifen wir Maßnahmen , um nachhaltigere Verpackungslösungen anzubieten . Darüber hinaus fördern wir an unseren Standorten Köln und Trier in Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Partnerorganisationen soziales und kulturelles Engagement . Unternehmensverantwortung verstehen wir bei JTI also als einen ganzheitlichen Ansatz , der sich wie ein roter Faden durch unser unternehmerisches Handeln zieht . arbeiter und ihrer Arbeitsplätze , aber auch der Schutz der Ressourcen und der Umwelt . Die Frage nach den moralischen Grenzen ist einem ständigen
We d e r n o c h / Weiß nicht

5 %

Ich glaube nicht , dass die Unternehmen dem Klimawandel entgegenwirken müssen

23 %

20 %

Überhaupt nicht zuversichtlich
Sehr zuversichtlich

5 %

Wandel unterworfen . Es steht dem Unternehmer frei , ob er als Vorreiter solche Grenzen auch in seiner Verantwortung sehen will .
NACHHOLBEDARF So schauen wir auf den Klimaschutz in Unternehmen

19 %

27 %

Zuversichtlich
Nicht zuversichtlich
Quelle : Instinctif Partners
Umfrage unter 2.132 Personen in Deutschland , Dezember 2019 ; Abweichung von 100 Prozent durch Rundung
DIES IST EINE GESPONSERTE ANTWORT , ALSO EINE ANZEIGE

LICHT MACHT GLÜCKLICH

Britta Kupfer , Produktmanagerin von LUCTRA bei der DURABLE Hunke & Jochheim GmbH & Co . KG
Wenn Unternehmen die natürlichen und individuellen Lichtbedürfnisse des Menschen berücksichtigen und auf biologisch wirksame LED-Leuchtensysteme setzen , können sie viel für Gesundheit und Wohlbefinden der Belegschaft tun . Ein Gespräch mit Britta Kupfer , Produktmanagerin von LUCTRA , über „ gutes Licht “ und nachhaltiges Bürodesign .
„ Light is Life “, titelt Lichtkünstler Ólafur Elíasson . Welche Rolle spielt Licht am Arbeitsplatz ? Eine aktuelle Langzeitstudie des Fraunhofer-Instituts zeigt , dass gutes Licht für höhere Leistung und mehr Verbundenheit zum Arbeitgeber sorgt . Licht hat demnach einen größeren Einfluss auf Wohlbefinden und Motivation als beispielsweise die Unabhängigkeit vom Arbeitsort . Zugleich ergab die Studie , dass nur einer von fünf Befragten zufrieden ist mit der eigenen Büroumgebung .
Was bedeutet „ gutes Licht “? Damit ist Licht gemeint , das nicht einfach nur hell macht , sondern auch zufriedener , leistungsfähiger und weniger erschöpft . Man spricht auch von „ Human Centric Lighting “: intelligente Lichtlösungen , die den Menschen und sein Wohlergehen in den Mittelpunkt stellen . Allerdings variieren die Bedürfnisse in Sachen Helligkeit und Lichtfarbe je nach Alter und individueller Wahrnehmung . Ideal sind Lösungen , die individuelle Anforderungen berücksichtigen und sich dabei ganz einfach und intuitiv einstellen lassen .
luctra . eu
Kann modernes LED-Licht mit der Sonne mithalten ? Ja , tatsächlich bilden moderne LED-Leuchten das Farbspektrum des Sonnenlichts nahezu vollständig ab . So kann ein Arbeitsumfeld geschaffen werden , das die innere Uhr nicht länger aus dem Takt bringt , sondern sie im Gegenteil sogar festigt .
Der natürliche Tagesverlauf wird gewissermaßen in geschlossene Räume überführt ? Genau , das Licht der LUCTRA Leuchten setzt die richtigen Impulse , um sowohl Leistungs- als auch Ruhephasen zu unterstützen . Das wiederum führt zu einem gesunden Tag-Nacht-Rhythmus mit ausreichend
Schlaf , was letztlich bedeutet : bessere Stimmung im Büro , weniger Krankheitstage . Zufriedenheit und Attraktivität der Bürogestaltung sind wichtige Faktoren , um qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und an sich zu binden .
Gibt es weitere Vorteile ? Auch die Umwelt profitiert von einer Investition in moderne Hochleistungs-LEDs . Studien zeigen , dass künstliche Beleuchtung in manchen Unternehmen bis zu 70 Prozent der Energiekosten ausmacht . Gerade in Verwaltungsgebäuden kann der Verbrauch extrem hoch sein . Bei der Entwicklung unserer Leuchten wurde daher besonderer Wert auf den Faktor Energieeffizienz gelegt . Das garantiert einen sehr viel sparsameren Umgang mit den Ressourcen – und entlastet zugleich Budget und Umwelt .