+3 Magazin März 2020 - Page 19

+3 Gegenseitiges Profitieren Um sich als Startup einem kleinen oder mittelständischen Unternehmen zu nähern, gibt es den organisierten Weg über eigene Investoren und Kon- takte oder den unorganisierten Weg, bei dem man einfach über branchen- bezogene Messen oder Events auf Un- ternehmen zugeht. Inzwischen gibt es aber auch verschiedene Netzwerke, die Kooperationen zwischen Startups und Mittelstand erleichtern. Denn in einer solchen Zusammenarbeit steckt für beide Akteure ein riesiges Potenzial. Während Startups helfen können, die digitale Transformati- on bei mittelständischen Unterneh- men voranzutreiben, verfügen diese meist über gewachsene Strukturen und Netzwerke, von denen wiederum Startups profitieren können. Aber na- türlich können diese Kooperationen auch herausfordernd sein. In vielen Startups und im Mittelstand sind beispielsweise die kulturellen Unter- schiede sehr groß. Während in vielen Startups eine sehr flache Hierarchie herrscht und alles auf schlanken und reaktionsschnellen Strukturen auf- KOOPERATIONEN FINDEN So nehmen Mittelstand und Startups Kontakt für eine gemeinsame Zusammenarbeit auf Kontakt auf Messen/Events Internetrecherche/ E-Trade-Center Gezielte Ansprache des Startups/Mielständlers Empfehlung von Kollegen, Freunden, Bekannten Bereits bestehende Partnerschaften 0% Zufälliger Kontakt Positive Reputation 13% 32% 21% 13% 13% 8% Kooperationsnetzwerke 4% Acceleratoren 4% Andere Mielständler mit Startups 13% 0% 4% Intermediäre Startups mit Mielständlern 13% 5% 0% 0% 17% 11% Paul Wolter, Leiter Politik und Kommunikation, Bundesverband Deutsche Startups 19 5% 5% 0% 21% Quelle: Deloitte baut, haben viele mittelständische Unternehmen ihren Fokus auf andere Prozesse gerichtet. Doch gerade, was die Themen Innovation und Digitali- sierung angeht, sind inhabergeführ- te Unternehmen kulturell gar nicht so weit weg von Startups. Ich kenne einen schönen Fall von einem Fami- lienunternehmen, bei dem der Sohn innovative Themen im Unternehmen vorantreibt, was aber ohne die aufge- schlossene Haltung des Vaters nicht klappen würde. Thomas Burgmann, Leser Die Menschen zählen Vergessen wir bitte nicht, dass es immer um Menschen geht. Ähnlich eines Generationskonflikts müssen auch hier beide Parteien lernen, die gleiche Sprache zu sprechen und sich gegenseitig zu verstehen und zu re- spektieren. Dann können Startups und Mittelstand bestimmt noch eini- ges voneinander lernen. Ihr Name, Leserin Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie uns, wie Sie darüber den- ken – und teilen Sie uns Ihre Antwort mit. Vielleicht erscheinen Sie dann im nächsten Heft. Anzeige ›