+3 Magazin März 2018 - Page 24

24
+ 3
Frank Rosin , Fernsehkoch und Gastronom
KLEINE KONSUMENTEN Dafür geben unsere Kinder am liebsten ihr Taschengeld aus
Christoph Henne , Leser
Faszinierende Kreaturen
Gemeinsam entdecken
Wie bringen wir Kinderaugen zum Strahlen ? Das ist eigentlich ganz einfach . Ich glaube , dass Kinder die ganz natürlichen Dinge sehr ansprechen . Man kann zum Beispiel einfach alle möglichen Gemüsesorten auf den Tisch legen und die Kinder alles anfassen , aufbrechen , schneiden und auskundschaften lassen . Meist lieben sie Radieschen mit ihrer tollen Farbe , die man sogar ganz einfach auf der Fensterbank anbauen kann . Paprika knacken so schön , wenn man sie bricht , die Eltern wiederum lieben sie , weil sie viel Vitamin C enthalten . Oder nehmen Sie Artischocken , die haben einen ganz besonderen Reiz : Betrachten die Kinder sie genauer , entdecken sie , dass es eigentlich Blüten sind . Auch ist es wunderbar , mit Kindern gemeinsam Essen zuzubereiten . Wenn man das gemeinsame Kochen dann noch etwas zelebriert , haben die Kinder daran wirklich Spaß . Man kann zu Beginn eine Schürze umlegen und sollte dann nicht vorschreiben , was zu tun ist , sondern die Kinder Teil des Zubereitens sein lassen und ein gemeinsames
Anzeige
Spiel daraus machen . Auch ein Restaurantbesuch kann Kinder so richtig zum Strahlen bringen – nicht nur um des Essens willen , sondern auch wegen der Atmosphäre und zum Kennenlernen der Küche . Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit , da mal reinzuspicken . Bei meinen drei Kindern ist all das ein ganz wichtiger Bestandteil des Alltags . Wir führen sie so ganz sanft und spielerisch an gute , gesunde Ernährung heran .
Quellen : KidsVerbraucherAnalyse 2015 , Statista
Wunschräume
Robin Wagner , Architekt für Spiel- und Sinnesräume
Ein Spielplatz ist ein Ort , an dem das Leben von Kindern stattfindet , an dem sich Eltern aufhalten und der den Anwohnern gerecht werden muss . Deswegen ist es in der Planungsphase auch wichtig , die Menschen , die ihn nutzen , miteinzubeziehen . In erster Linie sind das natürlich die Kinder . In unseren Planungswerkstätten treffen wir uns gemeinsam und im Laufe der Zeit hat sich dafür ein Wort gefunden , dass diese Phase noch besser charakterisiert : Wir betreiben dort Wunschforschung . An erster Stelle wird immer wieder das Klettern genannt . Kinder wollen sich ausprobieren , ihre
Tiere lassen Kinderaugen strahlen . Wenn wir mit unseren beiden Kindern auf dem Bauernhof oder im Zoo sind , geht die Sonne auf . Am Anfang überwiegen die Angst und der Respekt , aber je länger die Kinder Auge in Auge mit den Kreaturen stehen , desto größer werden ihr Mut und der Spaß . Ich habe beobachtet , dass vor allem große Tiere wie Pferde eine unglaubliche Faszination auf Kinder ausüben . Wenn dann noch die Tiere gefüttert werden dürfen , ist das Glück perfekt .
Sabine Stern , Leserin
Kinder brauchen Freiheit und Schutz vor der Leistungsgesellschaft , damit sie strahlen können . Ein Fünfjähriger muss keine drei Sprachen sprechen .
Grenzen austesten oder auch mal ein Risiko eingehen – sich ganz einfach bewegen . Aber auch der Rückzug ist wichtig . Kinder wollen Räume , die nicht von allen Seiten einsehbar sind , um dort alleine oder mit dem besten Freund Ruhe finden zu können . Aber auch der noch unbebaute Ort hat eine Identität , die man bei der Planung berücksichtigen sollte . Wenn man dann die Bedürfnisse der Menschen , vor allem der Kinder , noch künstlerisch umsetzen und nicht nach Katalog entwickeln muss , entstehen Räume , die große Akzeptanz erfahren . Ein gutes Konzept lässt auch leichter die Anwohner begeistern und Sponsorengelder fließen , mit denen man die Ideen auch umsetzen kann . So können die Kinder ihre Wünsche ausleben und ihre Augen werden zum Strahlen gebracht .
Nathalie Stehgreif , Leserin
Kinderlogik
Hier die Rangfolge meines Sohnes , was seine Augen strahlen lässt : sein Geburtstag , Weihnachten , Halloween , Nikolaus , Ostern und zum Schluss Fasching . Die Reihenfolge erklärt sich dadurch , wie viel Geschenke oder Süßigkeiten er zu welcher Gelegenheit erhält . So einfach ist das .
Kinderaugen , weil es nicht jeden Tag Himbeereis zum Frühstück geben kann . Bricht man die Regeln einmal , versteht das Kind erst recht nicht , warum es am nächsten Tag nicht wieder die Regel brechen darf . Aber man kann Momente schaffen , auf die die Kinder dann auch hinfiebern können . Rituale , die für Ausnahmen vom Alltag stehen . Dann wird das Strahlen auch umso größer .
WWW . HAPE . COM
Mona Jensen , Leserin
Kleine Feiertage
Die Liebe zum eigenen Kind ist eine ganz besondere . Aber ein Kind zu erziehen heißt nicht , es ihm immer recht zu machen . Denn als Erwachsener weiß man , dass Dinge , die im kurzen Augenblick toll sind , sich langfristig nicht immer auszahlen . So verpasst man vielleicht so manche strahlenden
Hans Stifter , Leser
Geliebte Rituale
Ostern steht vor der Tür und ich finde es lustig , dass selbst mein elf Jahre alter Sohn noch gerne Ostereier suchen geht . Also natürlich nicht die gefärbten Hühnereier , die werden immer gleich an Opa weiterverschenkt . Aber die Schokoladeneier , das Fondant und natürlich der Hase werden intensiv gesucht .
+3 24 › Frank Rosin, Fernsehkoch und Gastronom KLEINE KONSUMENTEN Christoph Henne, Leser Dafür geben unsere Kinder am liebsten ihr Taschengeld aus Tiere lassen Kinderaugen strahlen. Wenn wir mit unseren beiden Kin- dern auf dem Bauernhof oder im Zoo sind, geht die Sonne auf. Am Anfang überwiegen die Angst und der Res- pekt, aber je länger die Kinder Auge in Auge mit den Kreaturen stehen, desto größer werden ihr Mut und der Spaß. Ich habe beobachtet, dass vor allem große Tiere wie Pferde eine unglaub- liche Faszination auf Kinder ausüben. Wenn dann noch die Tiere gefüttert werden dürfen, ist das Glück perfekt. Gemeinsam entdecken Wie bringen wir Kinderaugen zum Strahlen? Das ist eigentlich ganz einfach. Ich glaube, dass Kinder die ganz natürlichen Dinge sehr anspre- chen. Man kann zum Beispiel einfach alle möglichen Gemüsesorten auf den Tisch legen und die Kinder alles anfassen, aufbrechen, schneiden und auskundschaften lassen. Meist lieben sie Radieschen mit ihrer tollen Far- be, die man sogar ganz einfach auf der Fensterbank anbauen kann. Pap- rika knacken so schön, wenn man sie bricht, die Eltern wiederum lieben sie, weil sie viel Vitamin C enthalten. Oder nehmen Sie Artischocken, die haben einen ganz besonderen Reiz: Betrachten die Kinder sie genauer, entdecken sie, dass es eigentlich Blü- ten sind. Auch ist es wunderbar, mit Kindern gemeinsam Essen zuzube- reiten. Wenn man das gemeinsame Kochen dann noch etwas zelebriert, haben die Kinder daran wirklich Spaß. Man kann zu Beginn eine Schürze umlegen und sollte dann nicht vorschreiben, was zu tun ist, sondern die Kinder Teil des Zuberei- tens sein lassen und ein gemeinsames Anzeige Faszinierende Kreaturen Sabine Stern, Leserin Quellen: KidsVerbraucherAnalyse 2015, Statista Spiel daraus machen. Auch ein Res- taurantbesuch kann Kinder so richtig zum Strahlen bringen – nicht nur um des Essens willen, sondern auch we- gen der Atmosphäre und zum Ken- nenlernen der Küche. Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit, da mal reinzu- spicken. Bei meinen drei Kindern ist all das ein ganz wichtiger Bestandteil des Alltags. Wir führen sie so ganz sanft und spielerisch an gute, gesun- de Ernährung heran. Robin Wagner, Architekt für Spiel- und Sinnesräume Wunschräume Ein Spielplatz ist ein Ort, an dem das Leben von Kindern stattfindet, an dem sich Eltern aufhalten und der den Anwohnern gerecht wer- den muss. Deswegen ist es in der Planungsphase auch wichtig, die Menschen, die ihn nutzen, mitein- zubeziehen. In erster Linie sind das natürlich die Kinder. In unseren Pla- nungswerkstätten treffen wir uns ge- meinsam und im Laufe der Zeit hat sich dafür ein Wort gefunden, dass diese Phase noch besser charakteri- siert: Wir betreiben dort Wunschfor- schung. An erster Stelle wird immer wieder das Klettern genannt. Kin- der wollen sich ausprobieren, ihre Nathalie Stehgreif, Leserin Kinderlogik Hier die Rangfolge meines Sohnes, was seine Augen strahlen lässt: sein Geburtstag, Weihnachten, Halloween, Nikolaus, Ostern und zum Schluss Fa- sching. Die Reihenfolge erklärt sich dadurch, wie viel Geschenke oder Sü- ßigkeiten er zu welcher Gelegenheit erhält. So einf 67BF2शFW"'&V6Vg&VVBVB66WGf"FW"V7GVw6vW6V66gBF֗@6R7G&V;fVVl;f:F&vW W72VRG&V7&6V7&V6Vw&VVW7FW7FVFW"V6V&6VvVV( 266vVf6&WvVvV&W"V6FW",;6Vr7@v6FrFW"vV,:GVRFP6BfV6VFVV6V&"6BVF'BVRFW"֗BFV&W7FVg&WVB'VRfFVR;fV&W V6FW"6V&V&WFR'BBVPFVFL:GBFR&VFW"Vp&W,;666FvV6FRvVFFR&VL;&f76RFW"V66Vf"VFW"FW"6;7FRЧ&66V6WGVVB6B6FЦrVGv6VW72VG7FVV,:GRЦRFRw&9RWFW&f&VVwWFW2WB:G77BV6V6FW FRvW"&VvV7FW&VB7Ч6&VvVFW"fƖ\9V֗BFVVFRFVVV6V6WGV6;fVFRFW"&R|;66PW6V&VVB&RVvVvW&FV১V7G&VvV'&6BशFW&VvVvVW26BVFVFp&VW&V2Vg,;Ƈ7L;6vV&Vশ'&6BFR&VvVVfW'7FVBF2BW'7B&V6B6Bv'VW2:F67FVFr6BvRЦFW"FR&VvV'&V6VF&b&W"শVFR66ffVVbFRFPFW"FV6fV&W&;fV&GVRFRl;"W6VfЧFr7FVVFv&BF27G&VV6V6w,;l9W"आ27FgFW"W6W V6VW6W&शVRfVW'FvPuurR4ФFRƖV&RVVvVVB7BVPv&W6FW&R&W"VBRW"ЧVVV9B6BW2W"&V6@R6VFV2W'v66VW vV9F72FvRFRW'VVvV&Ɩ6F6B66vg&7Fp6BW"W7V6fW'77@fVV6B66R7G&VFVvVƖV'FR&GVP7FW&7FVBf"FW"L;"VB6fFPW2W7FrF726V'7BVVb&RЧFW"66vW&R7FW&VW"7V6VvVB6L;&Ɩ66BFRvVl:G&"ЧFV;ƆW&VW"FRvW&FVW vV6vVFW'fW'66VB&W FR66FVVW"F2fF@VBL;&Ɩ6FW"6RvW&FVЧFV6bvW7V6B