+3 Magazin März 2018 - Page 11

Anzeige Unser kalendarisches Alter können wir nicht ändern – wohl aber unser biologisches Alter. Dafür gibt es ein wirksames Mi el: Kraf raining. KIESER TRAINING DURCH KRAFTTRAINING JUNG UND AKTIV BLEIBEN Während die einen ewig jung zu blei- ben scheinen, altern andere vorzeitig. Betrachtet man Menschen gleichen Alters, zeigen sich hinsichtlich unseres biologischen Alters – sprich unseres körperlichen Zustands – erhebliche Unterschiede. Wie schnell wir altern, hängt allerdings nicht nur von den Genen ab, sondern auch von unserem Lebensstil. Zu den wichtigsten Fakto- ren zählen Ernährung und körperliche Aktivität. Kraf raining gilt dabei als eine der wirksamsten Verjüngungs- maßnahmen. Die Macht der Muskeln Kein Wunder: Unsere Muskulatur ist ein wahrer Jungbrunnen. Mus- keln produzieren Kraft und sind die Grundlage jeder körperlichen Aktivi- tät. Sie verleihen uns Haltung, stabi- lisieren Wirbelsäule und Gelenke und schützen unseren Körper vor Überlas- tungen, Verletzungen, Verschleiß und Beschwerden. Eine starke Muskulatur ist auch wichtig für unser Herz-Kreis- lauf-System. So arbeitet beispielsweise das Herz eines trainierten Menschen bei gleicher Leistung schlichtweg öko- nomischer als das eines Untrainierten. Doch das ist längst nicht alles: Unse- re Muskulatur ist unser größtes Stoff- wechselorgan und spielt damit eine zentrale Rolle für unseren Fett-, Zu- cker- und Eiweißstoffwechsel. Außer- dem schütten die Muskeln bei Aktivi- tät hormonähnliche Botenstoffe aus. Über diese Myokine kommunizieren sie mit unseren Organen, etwa mit Le- ber, Bauchspeicheldrüse und Gehirn, und beeinflussen deren Funktion posi- tiv. Sind die Muskeln aktiv, steigt auch die Produktion von BDNF (Brain- derived-neurotrophic factor). Dieser Wachstumsfaktor hilft, Nervenzellen und Synapsen im Gehirn vor Degene- ration zu schützen, deren Neubildung zu fördern und die Kommunikation der Nervenzellen untereinander zu verbessern. Ab 50 schwinden die Muskeln Das Problem: In jungen Jahren liegt der Anteil der Muskelmasse an der ge- samten Körpermasse zwischen 30 und 40 Prozent. Jenseits der 50 schwindet er um 0,6 bis 2,0 Prozent – und zwar pro Jahr. Körperliche Inaktivität und eine mangelnde Eiweißversorgung beschleunigen die sogenannte Mus- kelatrophie. Die Folgen sind weitrei- chend. Einerseits schwinden Kraft, Leistungsfähigkeit, Belastbarkeit und Beweglichkeit. Anderseits steigt das Risiko, Beschwerden am Bewegungs- apparat und Stoffwechselerkrankun- gen zu entwickeln. Jung und aktiv, Kraf raining ein Muss Das beste Mittel gegen Muskel- schwund und dessen Konsequenzen? Eine Kräftigung der Muskulatur. Ge- nau darauf ist Kieser Training seit über 50 Jahren spezialisiert: auf ein effizientes, gesundheitsorientiertes Krafttraining. Ziel ist es, Muskel- masse und Kraft aufzubauen und den Körper gesund und leistungsfähig zu erhalten. Das Training ist indivi- duell auf die Ziele und körperliche Konstitution abgestimmt. Zweimal 30 Minuten Training pro Woche rei- chen mit dieser Methode bereits. Die Effizienz ist in zahlreichen Studien belegt. Sie gründet auf einer hochin- tensiven Methode, einem individuell abgestimmten Training, einer kom- petenten Trainingseinführung und -steuerung durch spezialisierte Ins- truktoren und medizinisches Fach- personal. Eine eigene Abteilung für Forschung und Maschinenentwick- lung zielt darauf, höchsten Nutzen für die Kunden zu generieren. Und die eigens entwickelten Maschinen erlauben ein hochwirksames Trai- ning aller Muskelgruppen – sogar der tiefen Rückenstreckmuskulatur, der Muskeln der Sprunggelenke und des Beckenbodens. Mehr Infos unter: kieser-training.de