+3 Magazin März 2014 - Page 5

TRADITION MÄRZ 2014 UNSERE FRAGEN . . . Der Bruch mit den Traditionen In der Menschheitsgeschichte entwickelt jede nachfolgende Generation eigene Vorstellungen zur Übernahme von Traditionen. Diese sind zunächst oft konträr zu jenen der vorhergehenden Generationen. Mit dem Älterwerden passen sich diese Vorstellungen aber immer mehr an. Nun aber scheint dieser immerwährende Zyklus der teilweisen Übernahme von Normen und Drei exemplarische Antworten haben wir vorgestellt. Im nächsten Magazin werden wir eine Auswahl der interessantesten Leserantworten auf diese Frage veröffentlichen. Werden Sie Teil einer qualitativen und spannenden Diskussion! Mitbestimmungsstreben in der Politik führen. In Algerien beispielsweise hat sich zwischen 1990 und 2009 die Zahl der weiblichen Arbeitskräfte mehr als verdreifacht – ausgehend von einem relativ niedrigem Basisniveau. Zwar hat sich auch die Zahl der Arbeitsplätze erhöht – von 4,7 Millionen in 1990 auf 9,7 Millionen in 2009 – aber die Qualität der Arbeitsplätze blieb gering Unter den Linden 40 10117 Berlin antwort@ warumverlag.de facebook.com/ plusdreimagazin www.plus-drei.de . . . IHRE MEINUNGEN „Die Übernahme von Normen durch die Jungen ist im arabischen Raum ins Stocken geraten.“ Jochen Tholen, Forscher am Institut für Arbeit und Wirtschaft der Universität Bremen Werten durch die Jungen insbesondere im arabischen Raum ins Stocken zu geraten. Starkes Bevölkerungswachstum, gepaart mit einem ständig steigenden Bildungsniveau und eine zunehmende Veränderung der Rolle der Frau stoßen auf begrenzte Chancen einer adäquaten Beschäftigung. Globalisierung und Internet lassen internationale Vergleiche zu, die zu verstärktem 5 und bietet so den vielen jungen Menschen keine adäquaten Jobmöglichkeiten. Was bleibt den jungen Menschen, die in den vorherschenden Strukturen keine attraktive Zukunftsperspektive sehen? Entweder ziehen sie sich in die innere oder äußere Emigration zurück oder sie lehnen sich gegen die Missstände auf, auch wenn das den Bruch mit bisherigen Traditionenbedeutet. „Ist in einigen Bereichen ziemlich aus der Mode gekommen, in anderen erleben wir eine Renaissance, wie z.B. Mundart, Karneval oder Oktoberfest.“ Christian Mausbach „Tradition ist die Mode des Gestern im Heute. Solange das Heute keine besseren Ideen zur Mode von Gestern entwickelt, entwickeln kann oder will, bleibt die Mode von gestern unter dem Namen Tradition die Mode von heute und gestaltet Zukunft. Tradition ist also das, was die Mehrheit, ohne die es keine Mode gibt, aus der Vergangenheit mitnehmen will. Ein zutiefst demokratischer Prozess. Und daher höchst modern.“ Michael Maresch Anzeige Sicher unterwegs DUAL PRO SWISSTOOL SPIRIT RESCUETOOL Victorinox AG, CH-6438 Ibach-Schwyz, Switzerland, T +41 41 818 12 11, info@victorinox.ch MAKERS OF THE ORIGINAL SWISS ARMY KNIFE I WWW.VICTORINOX.COM 042_304_VX_SAK_No_P3_241x162_AD1_B 1 28.02.14 09:56