+3 Magazin Juni 2021 - Page 8

8
+ 1
Klaus Sailer , Professor für Entrepreneurship , Hochschule München
DIGITALE TOOLS Welche Technologien Startups bereits nutzen
Aktuell im Einsatz Einsatz geplant oder diskutiert Derzeit kein Thema Weiß nicht / Keine Angabe Cloud Computing
68 % 15 % 16 % 1 %
Felix Thönnessen , Keynote Speaker , Business-Mentor und Buchautor
Freies Spielfeld
Kai Enders , Präsident Deutscher Franchiseverband
Partnerschaftliches Netzwerk
Franchisesysteme zählen seit langem zu den erfolgreichsten Unternehmenskooperationen innerhalb der deutschen Wirtschaft . Vor allem die Kombination aus unternehmerischer Freiheit , verbindlichem Netzwerk und erprobter Geschäftsidee macht das Franchisemodell so erfolgreich . Auch in Krisenzeiten erweist es sich als robust und widerstandsfähig , was einmal mehr für eine Selbstständigkeit unter bestehendem Markendach spricht . Schließlich profitieren Franchisegeber wie Franchisepartner von der Stabilität eines verlässlichen Netzes . Durch
Max Karls , Leser
Teilhabe gewinnt
Big Data und Datenanalyse
Künstliche Intelligenz
Internet of Things
Blockchain
Augmented / Virtual Reality
3D-Druck
Robotik
Autonom fahrende Fahrzeuge
5G 2 %
10 %
11 %
9 %
6 %
3 %
7 %
10 %
33 %
8 %
16 %
48 %
47 %
28 %
Drohnen 5 % 7 % 85 %
3 %
Umfrage unter 206 Tech-Startups , Februar 2020 ; Abweichung von 100 Prozent durch Rundung Quelle : bitkom
Ihr ganzes Potenzial als Hoffnungsträger unserer Gesellschaft können Startups erst dann entfalten , wenn es uns gelingt , eine neue Kultur zu etablieren , die gesellschaftliche Innovationen grundlegend fördert . Das wäre der ideale Nährboden , und dieses Umdenken hat bereits begonnen : Längst geht es nicht mehr bloß um finanziellen Erfolg und das Schaffen von Arbeitsplätzen , denn innovative Startups ermöglichen es der jungen Generation vielmehr , die eigenen Vorstellungen und Werte proaktiv zu realisieren und nachhaltige Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen zu entwickeln . Zugleich sind Startups ein wichtiger Baustein , um etwa Europa im internationalen Wettbewerb als Innovationsvordenker zu positionieren . Um all diesen Erwartungen gerecht zu werden , müssen sie vor allem werteorientiert , global und systemisch denken . Sie müssen sich früh vernetzen , Kooperationen schließen und europäische Errungenschaften für die Entwicklung ihrer gesellschaftsrelevanten Businessmodelle nutzen . Dafür brauchen sie Unterstützung : Maßnahmen , die regionale , nationale und internationale Angebote und kulturelle Stärken strategisch so koppeln , dass angehende Entrepreneure , Startups und etablierte Organisationen ein Spielfeld vorfinden , auf dem sie durch Nutzung von Synergien ihre Innovationskraft bestmöglich entfalten können . Wir alle können etwas dazu beitragen , diese neue Kultur der gesellschaftlichen Innovation auf den Weg zu bringen .
DIES IST EINE GESPONSERTE ANTWORT , ALSO EINE ANZEIGE
Vor Jahrzehnten schallte ein Spruch durch die Gassen : „ Frage nicht , was dein Land für dich tun kann , sondern was du für dein Land tun kannst .“ Wie auch immer der Satz von John F . Kennedy gemeint gewesen ist , so ist er doch
31 %
eine solche Arbeitsteilung entstehen ebenso fruchtbare wie nachhaltige Synergien . Die Franchisewirtschaft wird zunehmend vielfältiger – auch was die Ausrichtung anbelangt : Neben den Kernbranchen Dienstleistung , Handel , Gastronomie und Handwerk gewinnt neben Social-Franchise-Konzepten auch die Startup-Szene zunehmend an Bedeutung . Das wundert nicht , denn die Franchisepartnerschaft ist eine agile Lern- und Innovationsgemeinschaft auf Augenhöhe . Und : Als ein auf Kooperation basierendes Geschäftsmodell bietet Franchising Gründern eine enorme Erfolgsperspektive . Als vollwertiger Partner selbstständig zu sein , hat den Vorteil , sich an ein Geschäftskonzept anzukoppeln und den bereits erprobten Weg weiterzugehen und aktiv mitzuprägen . Gleichzeitig fördert diese Form der Expansion für Startups ein gesundes , nachhaltiges und nicht zuletzt rasches Wachstum in der Fläche – bei Einhaltung essenzieller Standards .
über Jahrzehnte von Unternehmen auf die eigenen Angestellten gemünzt worden , was dazu führte , dass sehr wenige sehr viel haben . Viele Konzerne entstanden auf dem Rücken der Arbeiter . Es wird Zeit , etwas zurückzugeben . Ich bin davon überzeugt , dass Wachstum heute nur durch Teilhabe gelingen kann . Startups haben hier die Chance , es besser zu machen .
25 %
80 %
83 %
84 %
34 %
35 %
64 %
71 %
59 %
Cornelius Maas , Leser
39 %
Patient Experience
17 %
17 %
1 %
1 %
3 %
2 %
3 %
2 %
3 %
4 %
3 %
Von unseren Portfolio-Firmen entwickeln sich diejenigen am besten , die die User Experience von Anfang an in den Fokus ihrer Aktivitäten stellen . Das gilt selbst oder sogar gerade im Healthcare-Bereich , wobei es dann eher um Patient Experience geht .
Ihr Name , Leser
Was ist Ihre Meinung ?
Schreiben Sie uns , was Sie zu den kommenden Fragen auf der letzten Seite denken – vielleicht erscheinen Sie dann im nächsten Heft .
Ulrike Hinrichs , Geschäftsführendes Vorstandsmitglied , Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften ( BVK )
Auf die Finanzierung kommt es an
Mit einer Idee allein gewinnt man selten einen Blumentopf . Viele Unternehmerinnen und Unternehmer besitzen einen ausgeklügelten Plan und ausgeprägten Pioniergeist , um ihre ereignisreiche Reise zu beginnen . Einzig an finanziellen Mitteln fehlt es oft . Die Sicherstellung von ausreichend Startkapital und Liquidität ist ein zentraler Aspekt für die Gründerinnen und Gründer , wenn es um die Weiterentwicklung ihres Unternehmens geht . Beteiligungskapital in seiner Ausprägung Venture Capital ist da ein wichtiger strategischer
Mit den Tugenden eines Gründenden
Als Startup-Unternehmer oder -Unternehmerin braucht es mehr als nur den einen Faktor , der darüber entscheidet , ob das eigene Business letztendlich erfolgreich wird oder nicht . Aber unter den verschiedenen Erfolgsfaktoren halte ich einen für ganz besonders wichtig , und das ist der Gründende selbst . Nach meiner Erfahrung sind die Idee , das Marketing oder die richtige Strategie Nebensache , wenn der Gründende nicht die Tugenden mitbringt , die es braucht , um erfolgreich zu sein . Eine der wichtigsten Tugenden ist dabei die Bereitschaft , Fehler zu machen – denn die wird es unausweichlich geben . Kein erfolgreicher Unternehmer ist ohne Fehler zum Erfolg gekommen und der Lernprozess ist elementar , um zukünftig die richtigen Entscheidungen zu treffen . Eine weitere Eigenschaft ist Durchhaltevermögen . Rückschläge einzustecken und Durststrecken durchzuhalten , ist für Startups Grunddisziplin . So viele Unternehmerinnen und Unternehmer habe ich daran scheitern sehen . Die ersten Hürden haben den Turm zu Fall gebracht . Motivation ist nur dann ein nützliches Tool , wenn es mit eben diesem Durchhaltevermögen einhergeht . Zu guter Letzt ist die Lernbereitschaft ein entscheidendes Puzzlestück . Durch sie werden Unternehmerinnen und Unternehmer nicht nur besser , sondern treffen auch Entscheidungen schneller – und agieren in ganz anderer Geschwindigkeit . Unternehmensentwicklung ist schlussendlich auch Persönlichkeitsentwicklung .
Baustein zur Verwirklichung ihrer Visionen . Aufgrund ihres Risikoprofils bleibt Startups die Finanzierung über einen klassischen Bankkredit verwehrt . Wagniskapitalgesellschaften bieten sich hier als idealer Finanzierungspartner für Unternehmensgründungen an . Sie berücksichtigen neben den Risiken auch die überdurchschnittlichen Wachstumschancen . Darüber hinaus stehen sie den Gründerinnen und Gründern mit ihrem Know-how und Netzwerk zur Seite . Mit dem von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten Zukunftsfonds wurde ein Zeichen gesetzt und ein starkes Instrument geschaffen , um zusätzliches privates Kapital für die Startups zu mobilisieren und eine neue Gründerzeit einzuleiten . Die deutsche Volkswirtschaft kann mit Blick auf den internationalen Wettbewerb auf das Innovationspotenzial der Startups nicht verzichten . Hierfür müssen die richtigen finanziellen Rahmenbedingungen geschaffen werden .