+3 Magazin Juli 2022 - Page 5

+ 1
5
Christian Kalinke , Leser
Ralf Resch , Geschäftsführer Bundes- Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister ( Vitako )
Digital nützt allen
Die kommunalen IT-Dienstleister spielen beim Thema Digitalisierung der Verwaltung , auch im ländlichen Raum , eine wichtige Rolle . Unsere Mitglieder betreuen rund 750.000 IT-Arbeitsplätze in mehr als 10.000 Kommunen . Sie unterstützen bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes , stellen Hardund Software , schulen Mitarbeiter . Dadurch werden Verwaltungen effizienter und können komplexere Vorhaben angehen . Unsere aktuelle „ Vitako Impact Studie 2022 “, die wir zusammen mit dem Institut der deutschen Wirtschaft durchgeführt haben , zeigt : Digitale Verwaltungsangebote steigern die Effizienz von Verwaltungsprozessen und führen zu Einsparungen von 5,1 Milliarden Euro pro Jahr . Bürger ,
Taten statt Worte
Wann immer es um die Stärkung ländlicher Regionen geht , kommen die üblichen Forderungen : mehr Arbeitsplätze , erreichbare Grundversorgung , bessere Infrastruktur und Mobilitätsangebote . Aber sind wir doch ehrlich , entschlossenes Handeln sieht anders aus . Mein Vorschlag : Gebt den Menschen die Gelegenheit , das Land als Sehnsuchtsort zu erfahren . Was es heißt , naturnäher , gesünder und entspannter zu leben . Landleben ist meist bezahlbarer , umweltfreundlicher und autarker , etwa bei Energie . Je mehr Menschen nach einem Leben auf dem Land streben , umso weniger kann es sich die Politik erlauben , den schönen Worten wenig Taten folgen zu lassen .
Unternehmen und Verwaltungen haben einen hohen Nutzen durch die Verwaltungsdigitalisierung – da die Gesellschaft für jeden Euro Wertschöpfung , den die kommunalen IT-Dienstleister erwirtschaften , zusätzlich 3,29 Euro einspart . Und der gesellschaftliche Mehrwert reicht über den monetären Nutzen hinaus : Digitalisierung erleichtert Teilhabe am demokratischen Dialog , besonders im ländlichen Raum . Digitale Angebote von Behörden und Kommunen ermöglichen Menschen mit Beeinträchtigungen mehr Teilhabe durch Online-Anträge , Dokumente in leichter Sprache und Apps für barrierefreie Kommunikation . Kita-Anmeldung , Kfz-Zulassung , Ausweisantrag : dank digitaler Angebote spart die Gesellschaft fast eine Milliarde Euro pro Jahr , Verwaltungen sogar ganze 2,4 Milliarden Euro im Jahr .
Sarah Wiener , Unternehmerin , Fernsehköchin und Mitglied des Europäischen Parlaments
Hort des Handwerks
Zu wissen , was man isst und welche Lieferketten hinter einem Produkt stehen , ist dieser Tage Luxus . Als der Begriff „ Tante-Emma-Laden “ noch nicht nostalgische Erinnerung war , konnte man Fachverkäufer nach Details fragen . Doch die gibt es oft nicht mehr . Gleichzeitig geben jedes Jahr im Schnitt 3.500 landwirtschaftliche Betriebe auf . Ersetzt wurde diese Vielfalt an traditionellem Lebensmittelhandwerk durch normierte , gesichtsund seelenlose Industriehöfe , die nicht mehr für die Region , sondern für einen sogenannten Weltmarkt produzieren , und durch Supermärkte , die außerhalb des Ortskerns an Kreisverkehren protzen . Das ist nicht nur ästhetisch eine Katastrophe , sondern
VORTEIL LAND Wie wir die Lebensverhältnisse einschätzen
In der Stadt
Wo haben die Menschen mehr vom Leben ?
Auf dem Land
Gute Luft
54 %
2 %
95 %
39 %
43 %
40 %
Günstiger Wohnraum
5 % Nachbarschaftshilfe
84 %
82 %
19 %
21 %
5 %
Lange Wege
80 %
7 %
Zufriedenheit
57 %
8 %
Man wird ständig beobachtet
46 %
22 %
Großstadtbewohner
13 %
23 %
Einsamkeit
27 %
39 %
Gute Freizeitmöglichkeiten
20 %
Klein- /
Mittelstadtbewohner
6 %
38 %
65 %
Abwechslung
10 %
76 %
Gute Einkaufsmöglichkeiten
4 %
Landbewohner
3 %
54 %
Lärm
90 %
2 %
91 %
1956 1977 2014
Wo leben die Menschen glücklicher ?
Umfrage 2014 ; zu 100 Prozent fehlend : Weder noch / Keine Angabe sorgt auch für menschenleere , identitätsberaubte Stadtmitten . Diversität auf den Feldern und Höfen spiegelt sich auf den Tellern und in regionalen Geschäften wider : Wer viele unterschiedliche Lebensmittel anbaut und ursprüngliche , regionale Rassen fördert , unterscheidet sich von der Masse und stärkt den Gemeinsinn . Wer traditionelles Lebensmittelhandwerk betreibt , arbeitet meist mit Erzeugnis-
Was verbinden Sie mit dem Leben auf dem Land und in der Stadt ?
Quellen : IfD Allensbach , F . A . Z .
sen vom Nachbarhof und unterstützt so stabile dörfliche Strukturen und Einkommensquellen vor Ort . Deshalb sind die vielen Regionen Europas mit ihren handwerklichen Eigenheiten nicht nur das Rückgrat von funktionierenden , stabilen Gemeinschaften . Sie stärken das große Ganze und geben uns Identität , Kultur , Genuss und Vertrauen zurück . Eine Win-Win-Situation für die Mitwelt und uns selbst .
Anzeige
Wer auf zu neuen Ufern will , findet bei uns die meisten in ganz Deutschland .