+3 Magazin August 2016 - Page 13

+2 Schokolade 4% Maximilian Gege, Vorsitzender Kunsthandwerk 3% B.A.U.M. e.V. Ein Fairtrag mit der Zukunft Wir sind der Meinung, dass UnterTee 2% nehmen durch verantwortungsbewusstes Handeln innerhalb ihrer Betriebsabläufe dazu beitragen Anteil einzelner Produkte am Gesamtumsatz Walter Ulbrich, Leser Fair ist gerechter Kaffee 38% Wir handeln fair, wenn wir als hochentwickeltes Industrieland nicht mehr produzieren, als wir selbst für ein gutes Leben brauchen. Jeder, der es sich leisten kann, weniger Geld zu verdienen, weniger dafür zu arbeiten und dafür mehr vom Leben zu haben, sollte dies schrittweise tun. Unsere ständigen hohen Exportüberschüsse müssen verringert werden, in dem wir für Importwaren höhere, faire Preise bezahlen. Einige Fluchtursachen würden können, das Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur wieder herzustellen. Das bedeutet sowohl ökologisch und gesundheitlich verträgliche Produkte zu produzieren, als auch darauf zu achten, dass die Herstellung und Verarbeitung ethisch vertretbar ist. Dazu gehört eine gerechte Bezahlung genauso wie sozialverträgliche Arbeitsbedingungen. Der Transport zum Verbraucher sollte nachhaltig organisiert sein. Genauso wichtig ist es, dafür zu sorgen, dass das Produkt während seiner Nutzungsdauer möglichst ressourcen- und umweltschonend im Gebrauch ist. Und wenn es ausrangiert wird, sollte möglichst viel davon wiederverwendet werden können. Noch besser hinfällig, wenn die Menschen in ärmeren Ländern mit eigener Arbeit ihren Lebensunterhalt sichern könnten. Manuela Hageländle, Leserin Fair ist was anderes Gerade bei Gold sind umweltfreundlicher und menschenwürdiger Abbau wie auch kontrollierte Minen mit sehr hohen Preisen verbunden. Doch mit menschenverachtenden Arbeitsbedingungen sich zu schmücken, das wäre schon wirklich absurd. 13 wäre eine Kreislaufwirtschaft auf der Basis des Cradle-to-Cradle. „Tomorrow belongs to those, who can hear it coming“, singt David Bowie auf seinem wohl bekanntesten Album „Heroes“. Als Umweltinitiative der Wirtschaft mit über 550 Mitgliedern verschiedenster Branchen und Größen helfen wir, Unternehmen dabei zu unterstützen, erfolgreich und nachhaltig zu wirtschaften und schon heute denen zuzuhören, die erst morgen ihre Stimme erheben können. Wir informieren und bieten Unternehmen Orientierung für den Auf- und Ausbau einer zukunftsfairträglichen Wirtschaftsweise. Weitere engagierte Helden heißen wir gern willkommen. Daniel Bade, Leser Überall Unfairness Ich schaue Nachrichten und bin deprimiert, ich zappe weiter und lande bei einer Sendung, die mich noch trauriger macht, auch das nächste Programm stimmt mich missmutig. Ich schaue auf mein Handy, Eilmeldung: Tod. Ich schalte den Computer an und schalte ihn direkt wieder aus. Jeder sollte jeden Tag fair mit sich und seiner Umwelt umgehen, egal in welcher Position, egal an welchem Ort, zu jeder Zeit. Anzeige Wir unterstützen die Mutigen, die sich für menschenwürdige Arbeitsbedingungen und faire Löhne einsetzen. www.misereor.de