Buchtipps

buchtipps Buchtipps Abb 1: Hier sehen Sie das Bücherregal unseres Kollegen Ralf Lethmate From Chaos to Successful Distributed Teams Johanna Rothman und Mark Kilby; Practical Ink.; 2019, 300 Seiten Wenige Bücher oder Artikel setzen sich mit dem Thema „Agilität in verteilten Teams“ auseinander. Das Buch von Johanna Rothman und Mark Kilby ist eines der ersten Bücher, die ich kenne, die das Thema versuchen umfassend zu besprechen. „Distributed Agile Teams Are Here to Stay” – Der Titel des ersten Kapitels verdeutlicht, dass es verteilte Teams weiterhin geben wird, auch wenn wir uns es gerne anders wünschen. Wir müssen uns daher ein entsprechendes Skillset aneignen, wie wir erfolgreich mit verteilten Teams agil arbeiten wollen. „Erfolgreiche verteilte Teams kontrollieren den Kontext in dem sie arbeiten.” Diesen Ausgangspunkt setzen die Autoren am Anfang des Buches. Um dies zu ermöglichen, sind acht Prinzipien nötig: • Etabliere akzeptable Arbeitszeiten, in denen Teammitglieder größtenteils gleichzeitig anwesend sind und sich austauschen können. • Ermögliche Transparenz auf allen Ebenen. • Erschaffe eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung durch den Einsatz von Experimenten. • Praktiziere tief greifende Kommunikation auf allen Ebenen. • Unterstelle allen gute Intentionen. • Erschaffe einen Projekt-Rhythmus. • Erschaffe eine Kultur der Resilienz. • Zusammen arbeiten ist Standard. Diese acht Prinzipien werden anschließend im Buch ausführlich beschrieben. Natürlich passen alle Prinzipien auch auf Teams, die nicht verteilt arbeiten. In den jeweiligen Kapiteln erklären die Autoren jedoch, warum es genau für verteilte Teams wichtig ist diese Prinzipien zu verinnerlichen. Gut gefallen hat mir die Kategorisierung der verschiedenen Typen von verteilten Teams: Bei einem „Satelliten-Team” sitzen die meisten Teammitglied gemeinsam an einem Ort, während ein oder zwei Personen remote arbeiten. Bei „Cluster-Teams” sitzen an zwei oder mehr Orten mehrere Teammitglied, 68 agile review Sonderausgabe 2020